Diskussionsforum
Menü

DGHome nicht nutzbar


05.05.2020 11:24 - Gestartet von rflecke
einmal geändert am 05.05.2020 11:30
Mir wurde immer glaubhaft versichert, dass der DG Anschluss ein vollwertiger Ersatz für einen Telekom Anschluss ist. Bereits am Tag der Inbetriebnahme am 15. Feb 2020, habe ich auf die fehlenden Leistungen des Anschlusses verwiesen.
Das heißt, bereits am ersten Tag, habe ich eine Kündigung angekündigt, sofern die zugesagten Leistungen nicht erbracht werden.
Bei allen Gesprächen mit den DG Beratern wurde ausschließlich über eine feste IPv6 mit /56 Präfix gesprochen.
In anderen Anschlussgebieten wurden die privaten Anschlüsse ja auch mit statischen IPv6 Präfixen ausgeliefert.
Es hat sogar einen Vorort Termin gegeben, bei dem sowohl die Anforderungen als auch die Lösungen mittels statischer IPv6 besprochen wurden.
Mir war die Problematik von NAT444 bewußt. Ich habe allerdings nicht damit gerechnet, dass die technisch schlechte NAT444 Lösung, so besch... von der DG konfiguriert ist, dass nicht einmal simples Homeoffice machbar ist. "Schlimmer geht immer" :-)
Auch eine alternative Lösung und der dazugehörigen technischen Beschreibung habe ich nie erhalten. Am Anfang hätte ich ggfs. sogar eine Business Lösung akzeptiert. Diese sind dann mindestens 5mal teurer wie ein Telekom Anschluss. Ob diese dann funktional einer Telekom Anbindung entsprechen, wage ich auf Basis meiner Erfahrung mit der Deutschen Glasfaser zu bezweifeln. Über den Status einer DG Business Lösung bin ich inzwischen, wegem dem miserablen Support weit hinaus.
Derzeit betrachte ich die die privaten DG Anschlüsse als instabile und unsichere IPv4 Übergangslösung (NAT444) gepaart mit einer auf 10% kastrierten dynamsiche IPv6 /64 Lösung.
Dies hat also mit einem "Netz der Zukunft" hoffenlich nichts gemeinsam, sonst sehe ich einer düsteren Zukunft für den Technologie Standort Deutschland entgegen.