Diskussionsforum
Menü

Da fehlt ein Wort im Text


10.02.2020 13:48 - Gestartet von wolfbln
einmal geändert am 10.02.2020 13:49
"Wie der Bonner Telekommunikationskonzern mitteilte, wurden in diesem Zeitraum knapp 2000 LTE-Standorte neu in Betrieb genommen. Im Schnitt seien demnach mehr als 22 neue Standorte für den LTE-Mobilfunkstandard ins Netz integriert worden."

Der Satz ergibt keinen Sinn. 2000 Stationen neu, aber nur 22 ins Netz integriert? Baut die Telekom jetzt für die Konkurrenz?

Da fehlt einfach das Wort TÄGLICH, dass in der Überschrift noch steht.
Menü
[1] andreas-cb antwortet auf wolfbln
10.02.2020 21:05

einmal geändert am 10.02.2020 21:06
Benutzer wolfbln schrieb:
"Wie der Bonner Telekommunikationskonzern mitteilte, wurden in diesem Zeitraum knapp 2000 LTE-Standorte neu in Betrieb

Ebenso erstaunlich wie aus 2000 neuen Standorten plötzlich 300 werden. Ist die Telekom nun auf die Marketingtricks ala Telefonica angewiesen???
Menü
[1.1] carljiri antwortet auf andreas-cb
11.02.2020 14:01
Benutzer andreas-cb schrieb:
Benutzer wolfbln schrieb:
"Wie der Bonner Telekommunikationskonzern mitteilte, wurden in diesem Zeitraum knapp 2000 LTE-Standorte neu in Betrieb

Ebenso erstaunlich wie aus 2000 neuen Standorten plötzlich 300 werden. Ist die Telekom nun auf die Marketingtricks ala Telefonica angewiesen???

ja.
erweiterung eines 2G und/oder 3G Standords ist halt kein 'Neubau'
Menü
[1.1.1] andreas-cb antwortet auf carljiri
12.02.2020 10:00
Benutzer carljiri schrieb:
Benutzer andreas-cb schrieb:
Benutzer wolfbln schrieb:
"Wie der Bonner Telekommunikationskonzern mitteilte, wurden in diesem Zeitraum knapp 2000 LTE-Standorte neu in Betrieb

Ebenso erstaunlich wie aus 2000 neuen Standorten plötzlich 300 werden. Ist die Telekom nun auf die Marketingtricks ala Telefonica angewiesen???

ja.
erweiterung eines 2G und/oder 3G Standords ist halt kein 'Neubau'
Zur Telekom-Zählweise sind wohl auch andere Antennen für zusätzliche Technologien am bestehenden LTE-Nodes gemeint... würde so schon mehrfach kommuniziert