Diskussionsforum
  • 10.02.2020 20:26
    einmal geändert am 10.02.2020 20:28
    Samsonnight schreibt

    WLAN-Call ist viel interessanter

    VoLTE kann vielleicht interessant sein, wenn man bei Großveranstaltungen ist, und vielleicht 2G etwas ausgelastet ist. Somit hat man dann im Bereich Telefonie mit VoLTE eine Alternative.

    Aber was viel interessanter ist, ist WLAN Call. Denn wenn man viel außerhalb der EU unterwegs ist, kann man mit dieser Option richtig viel Geld sparen was Gespräche nach Deutschland angehen. Denn nicht jeder hat oder will über Whatsapp, Skype, etc... erreichbar sein, sondern über eine ganz normale Festnetz- oder Handynummer.
  • 10.02.2020 20:53
    Tzupa antwortet auf Samsonnight
    Benutzer Samsonnight schrieb:

    >
    > Aber was viel interessanter ist, ist WLAN Call. Denn wenn man
    >
    viel außerhalb der EU unterwegs ist, kann man mit dieser Option
    >
    richtig viel Geld sparen was Gespräche nach Deutschland
    >
    angehen. Denn nicht jeder hat oder will über Whatsapp, Skype,
    >
    etc... erreichbar sein, sondern über eine ganz normale
    >
    Festnetz- oder Handynummer.

    Die allermeisten Provider in der EU erlauben WLAN Call im Ausland nicht, denn was außerhalb der EU eventuell Geld sparen kann, wird innerhalb der EU leicht zur Kostenfalle.

    Meine Erfahrung mit WLAN Call in fernen Ländern ist zudem, dass die lange Leitung zum IP Gateway der Netzbetreiber die Verbindungsqualität sehr negativ beeinflusst (Aussetzer, starke Verzögerung etc.). Das ist meist nicht wirklich zu gebrauchen.

    Aber ja, bei der Telekom mag es Sinn machen, denn die Roaming-Preise für Telefonie und SMS außerhalb der EU sind größtenteils absurd.

    Als Vielreisender auch in Ländern außerhalb der EU wechselte ich schließlich zu Vodafone, denn dort ist in den Auslandspaketen auch stets Gesprächs- und SMS-Kontingent mit drin (in vielen Ländern wie USA, Kanada und Schweiz sogar Quasi-Flatrate mit 500 Minuten und 500 SMS pro Tag).
  • 10.02.2020 21:34
    Zuschauer 1 antwortet auf Tzupa
    Benutzer Tzupa schrieb:

    > Die allermeisten Provider in der EU erlauben WLAN Call im
    >
    Ausland nicht

    Tatsächlich? Der einzige Provider, der mir bekannt ist und künstliche Einschränkungen bei der Nutzung von WLAN Call vornimmt, ist Vodafone. Wer sind denn die zahlreichen anderen, die ebenfalls die Nutzung von WLAN Call aus dem Ausland verhindern?
  • 10.02.2020 22:22
    Samsonnight antwortet auf Tzupa
    Benutzer Tzupa schrieb:
    > Die allermeisten Provider in der EU erlauben WLAN Call im
    >
    Ausland nicht, denn was außerhalb der EU eventuell Geld sparen
    >
    kann, wird innerhalb der EU leicht zur Kostenfalle.
    >
    > Meine Erfahrung mit WLAN Call in fernen Ländern ist zudem, dass
    >
    die lange Leitung zum IP Gateway der Netzbetreiber die
    >
    Verbindungsqualität sehr negativ beeinflusst (Aussetzer, starke
    >
    Verzögerung etc.). Das ist meist nicht wirklich zu gebrauchen.
    >
    > Aber ja, bei der Telekom mag es Sinn machen, denn die
    >
    Roaming-Preise für Telefonie und SMS außerhalb der EU sind
    >
    größtenteils absurd.
    >
    > Als Vielreisender auch in Ländern außerhalb der EU wechselte
    >
    ich schließlich zu Vodafone, denn dort ist in den
    >
    Auslandspaketen auch stets Gesprächs- und SMS-Kontingent mit
    >
    drin (in vielen Ländern wie USA, Kanada und Schweiz sogar
    >
    Quasi-Flatrate mit 500 Minuten und 500 SMS pro Tag).

    Ich habe den green Tarif von MD seit September letzten Jahres. Und habe dort positive Erfahrungen mit dem WLAN Call aus der Schweiz und Südafrika nach Deutschland machen dürfen. Die Qualität war super und kosten sind keine entstanden.
    Für spezielle Auslandstarife von deutschen Providern reise ich einfach zu wenig, dass sich das Geld einfach nicht lohnen würde zu zahlen. Da ist mir dann Whatsapp oder eben seit neuestem WLAN Call doch die preiswerte Alternative.
  • 11.02.2020 15:18
    einmal geändert am 11.02.2020 15:18
    nurmalso antwortet auf Samsonnight
    Benutzer Samsonnight schrieb:
    > Denn nicht jeder hat oder will über Whatsapp, Skype,
    >
    etc... erreichbar sein, sondern über eine ganz normale
    >
    Festnetz- oder Handynummer.

    Eine ganz normale Handynummer? Also mit What's App funktioniert das durchaus, wenn beide Seiten das Nutzen und Empfang haben.
  • 11.02.2020 18:21
    einmal geändert am 11.02.2020 18:23
    Samsonnight antwortet auf nurmalso
    Benutzer nurmalso schrieb:
    > Benutzer Samsonnight schrieb:
    > > Denn nicht jeder hat oder will über Whatsapp, Skype,
    > >
    etc... erreichbar sein, sondern über eine ganz normale
    > >
    Festnetz- oder Handynummer.
    >
    > Eine ganz normale Handynummer? Also mit What's App funktioniert
    >
    das durchaus, wenn beide Seiten das Nutzen und Empfang haben.

    Darum habe ich auch die Wörter "kann/will" verwendet. Nicht jeder will WhatsApp und Co benutzen oder kann es einfach auch nicht, was vielleicht die ältere Generation betrifft.
    Oder du willst deine Bank, Versicherung, etc.. aus dem Ausland anrufen. Da wird das Erreichen der Hotline per WhatsApp etwas problematisch :-)
  • 13.02.2020 12:35
    kem antwortet auf Samsonnight
    Benutzer Samsonnight schrieb:

    > Darum habe ich auch die Wörter "kann/will" verwendet. Nicht
    >
    jeder will WhatsApp und Co benutzen oder kann es einfach auch
    >
    nicht, was vielleicht die ältere Generation betrifft.
    >
    Oder du willst deine Bank, Versicherung, etc.. aus dem Ausland
    >
    anrufen. Da wird das Erreichen der Hotline per WhatsApp etwas
    >
    problematisch :-)
    Für solche Fälle lädt man einige Euro bei Skype auf.
  • 13.02.2020 14:56
    Samsonnight antwortet auf kem
    Benutzer kem schrieb:
    > Für solche Fälle lädt man einige Euro bei Skype auf.

    Das habe ich auch hin und wieder gemacht, als mir in Malaysia die Kreditkarte gesperrt wurde.
    Aber mit der Option WLAN call ist es für mich, bequemer, einfacher und komplett kostenfrei.
    Kann aber jeder natürlich für sich selbst entscheiden :-)