Diskussionsforum
Menü

Und warum erst jetzt? Diese Frage bleibt unbeantwortet


06.02.2020 15:53 - Gestartet von Chris111
"Möglich machte das eine überfällige Neuregelung des Bundesministers für digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer. Dieser erlaubt jetzt allen Anbietern in Grenznähe künftig die Kapazität ihrer Sendeanlagen auf die allgemein üblichen Grenzwerte zu erhöhen, statt sie wie bisher aus Rücksicht auf das Nachbarland unbedingt auf niedrigste Werte drosseln zu müssen. "
Und warum erst jetzt? Diese Frage bleibt unbeantwortet? Ein Gesetz scheint ja nicht geändert worden zu sein. Haben also die Einwohner in diesen Regionen jahrelang darunter leiden müssen, weil der/die Verkehrsminister lange gut geschlafen haben??!!
Menü
[1] spezi10 antwortet auf Chris111
06.02.2020 20:22
Benutzer Chris111 schrieb:
Und warum erst jetzt? Diese Frage bleibt unbeantwortet? Ein Gesetz scheint ja nicht geändert worden zu sein. Haben also die Einwohner in diesen Regionen jahrelang darunter leiden müssen, weil der/die Verkehrsminister lange gut geschlafen haben??!!

Was sich wohl geändert hat, ist die Verantwortlichkeit:

"Die Bonner Regulierungsbehörde wollte Störungen ausländischer Funkdienste durch deutsche Mobilfunknetze vermeiden. Haftete bislang die Bundesnetzagentur im Falle solcher Störungen, so sind nun die Netzbetreiber dafür verantwortlich."
https://www.onlinekosten.de/news/telekom-baut-lte-netz-in-deutschen-grenzregionen-aus_221179.html

Und da war die Bundesnetzagentur anscheinend besonders vorsichtig in ihren Vorgaben. "Warum erst jetzt?" wäre natürlich trotzdem eine interessante Frage.