Diskussionsforum
Menü

Somit sind...


03.02.2020 18:22 - Gestartet von sangyong
... die aktuellen Geräte bzw. Geräte welche noch in den Lagerhallen schlummern, keinen Pfifferling wert. Also wieder einmal Neugeräte für die Müllhalde produziert. Kein Mensch wird sich jetzt noch einen Blackberry kaufen.

TCL- der nächste Schrottproduzent.
Menü
[1] Alf E. Neumann antwortet auf sangyong
06.02.2020 05:14
Benutzer sangyong schrieb:
... die aktuellen Geräte bzw. Geräte welche noch in den Lagerhallen schlummern, keinen Pfifferling wert. Kein Mensch wird sich jetzt noch einen Blackberry kaufen.

Interessanterweise sind die Preise für die Key2 und Key2LE stabil bzw. sogar steigend. Immerhin hatte BlackBerry eine große Fanbase, die jetzt vielleicht nochmal zuschlägt und sich eins davon in die Sammlung legt. Keine schlechte Idee wenn man sich die Preise anseht, die Nostalgiker für Exoten und Oldtimer bereit sind zu zahlen. Wo steht z.B. gerade ein original verpacktes Nokia N95?
Ähnlich das BlackBerry Q10. Das Prä-Android-Phone wird bei Amazon für 799 Euro angeboten. Ähnliche Preise erreicht BlackBerrys Passport. BlackBerry ist eben nicht irgendeine Marke. Den Fans ist der Abschied augenscheinlich so schmerzhaft, dass sie Rationalität beiseite schieben.
Menü
[1.1] apollo567 antwortet auf Alf E. Neumann
07.03.2020 20:17
Wenn Blackberry keine Handys mehr baut mit Tastatur mehr baut. Gibt es dann noch Alternativen ? Es gab mal eine Studie / ein Gerücht Nokia würde eine Art Neuauflage des Communicators bringen. Gibt es da Entwicklungen ?.