Diskussionsforum
Menü

jetzt fängt das Rechnen an und die Frage, ob es sich lohnt


03.02.2020 11:26 - Gestartet von cdg
interessanter Artikel, danke Kai.

Spannender weise fangen jetzt alle Leute mit ein wenig Grips an zu rechnen. (also nicht die Politik, die ja gern lieber emotional beruhigt, als da rational nach Fakten ran zu gehen)

Solche Veranstaltungen wie der WMC betrachtet man dann als möglicher Besucher natürlich anders. Allgemein wird vermutlich selbst das Fliegen plötzlich mehr in Frage gestellt, als es irgendwelche Umweltaktivisten bewirken könnten.

Mich würde ja einmal die mögliche Kontaminationsdauer von Dingen interessieren. Man sieht überall im TV, dass die Dinge/Orte desinfiziert werden, aber wie lange das Virus an den Dingen haftet, erfährt bisher noch keiner. Immerhin kommt ja nicht gerade wenig Ware aus China, die wird ja bestimmt nicht vor versenden noch einmal desinfiziert.
Menü
[1] Xas antwortet auf cdg
03.02.2020 16:39
Benutzer cdg schrieb:
interessanter Artikel, danke Kai.

Spannender weise fangen jetzt alle Leute mit ein wenig Grips an zu rechnen. (also nicht die Politik, die ja gern lieber emotional beruhigt, als da rational nach Fakten ran zu gehen)

Solche Veranstaltungen wie der WMC betrachtet man dann als möglicher Besucher natürlich anders. Allgemein wird vermutlich selbst das Fliegen plötzlich mehr in Frage gestellt, als es irgendwelche Umweltaktivisten bewirken könnten.

Mich würde ja einmal die mögliche Kontaminationsdauer von Dingen interessieren. Man sieht überall im TV, dass die Dinge/Orte desinfiziert werden, aber wie lange das Virus an den Dingen haftet, erfährt bisher noch keiner. Immerhin kommt ja nicht gerade wenig Ware aus China, die wird ja bestimmt nicht vor versenden noch einmal desinfiziert.

Das Problem, was wir in unseren Breiten haben, ist einzig und allein Vitamin D3 Mangel! Alte Leute, die über Jahrzehnte mit Vitamin D3 Mangel gelebt haben, entwickeln diese Typischen Alterskrankheiten und das sind auch die Leute, die bei einer Grippewelle sterben. Leider muss man sich mit den Ärzten darüber Streiten und einen D3 Test über die Krankenkasse wird erst gemacht, wenn man schon einen Gesundheitlichen Schaden hat. Ansonsten, muss man den Test selber zahlen. Ich für meinen Teil, achte auf meinen Vitamin D3 Spiegel und habe keine Probleme mehr mit Infektionen oder Grippewellen! Das Coronavirus ist nicht Gefährlicher als andere Viren!
Menü
[2] Kai Petzke antwortet auf cdg
13.02.2020 04:19
Benutzer cdg schrieb:
Mich würde ja einmal die mögliche Kontaminationsdauer von Dingen interessieren. Man sieht überall im TV, dass die Dinge/Orte desinfiziert werden, aber wie lange das Virus an den Dingen haftet, erfährt bisher noch keiner.

Na ja, es sind nicht die bösen Medien, die Ihnen diese Zahl verschweigen: Die zur Ermittlung der Überlebensdauer notwendigen Untersuchungen können schließlich erst beginnen, wenn man das Virus isoliert und analysiert hat und auch Zellkulturen zur Verfügung stehen, innerhalb derer man das Virus vermehren kann (was nicht ganz einfach ist, u.U. braucht man ja menschliche Zellen, auf jeden Fall braucht man Zellen mit einer ganz speziellen Differenzierung. In normalen Haut- oder Muskelzellen wächst das Virus ja wohl zum Glück nicht). Wenn man das alles hat, muss man anschließend das Virus gezielt auf Oberflächen anbringen, und die entsprechende Zeit verstreichen lassen, um anschließend zu testen, ob die Viren noch infektiös sind, sich also in der genannten Zellkultur erneut vermehren.

Inzwischen gibt es trotz des ganzen Aufwands wohl bereits Ergebnisse, die für Metalloberflächen unter optimalen Bedingungen eine Viruslebensdauer von "bis zu 9 Tagen" angeben.

Immerhin kommt ja nicht gerade wenig Ware aus China, die wird ja bestimmt nicht vor versenden noch einmal desinfiziert.

Na ja, der ganze Billigkram, der per Schiffscontainer nach Europa kommt, ist ja deutlich länger als neun Tage unterwegs nach Europa. Die Viren sind da längst tot. Bakterien und Pilze können natürlich länger leben, brauchen aber in der Regel Feuchtigkeit. Da bei der Schiffspassage bei Schlechtwetter 80 bis 100% Luftfeuchtigkeit normal sind und Verpackungsmaterial wie Pappe und Papier oder Produktmaterialien wie Stoff gut Luftfeuchtigkeit aufnehmen können, sind das eigentlich ideale Bedingungen für Bakterien und Pilze. Jetzt wissen Sie auch, warum alles fünfmal in Plastik umwickelt wird und dann innendrin immer noch diese kleinen Tütchen mit der Aufschrift "Desiccant / Silica Gel" zu finden sind. Andernfalls kommt die Ware nach einer stürmischen Schiffspassage nämlich regelrecht verschimmelt an.

Die aus teltarif-Sicht wichtigste hochwertige China-Ware, nämlich teure Smartphones, kommen natürlich per Luftfracht hierher, und entsprechend können auch weniger als neun Tage zwischen dem Einpacken des Geräts in China und dem Auspacken des Geräts in Deutschland vergehen. Nur: Solche Geräte werden im Reinraum montiert. Da tragen alle Mitarbeiter Mundschutz und Handschuhe, um den ersten Eindruck des Käufers nicht durch hässliche Fingerabdrücke oder gar Niesspuren zu verschandeln. Die Virengefahr ist also auch dort eher gering.