Diskussionsforum
Menü

Die Gateways senden nur, angeblich


31.01.2020 08:06 - Gestartet von postb1
einmal geändert am 31.01.2020 08:07
Und zwar jede viertel Stunde den aktuellen Zählerstand.
Via Mobilfunk-Gateway, laut meinem Stromnetzbetreiber nach Nachfrage.
Dabei frage ich mich natürlich schon, woher denn nun die beispielhafte Waschmaschine wissen soll, daß gerade zuviel Strom im Netz ist?
Wie sollen diese tollen künftigen flexiblen Stromtarife geschalten werden?
Verbleibt man dann trotzdem weiterhin beim klassischen Rundsteuerempfänger, den Heizstrom/Nachtstromkunden ohnehin seit jeher haben? Die Empfänger neueren Datums scheinen inzwischen ja mit auf der Stromleitung überlagerten Datenpaketen angesteuert zu werden, anstatt wie früher mit analogen Schaltfrequenzen.
Menü
[1] TechNick antwortet auf postb1
31.01.2020 13:21
Benutzer postb1 schrieb:
Und zwar jede viertel Stunde den aktuellen Zählerstand. Via Mobilfunk-Gateway, laut meinem Stromnetzbetreiber nach Nachfrage.
Dabei frage ich mich natürlich schon, woher denn nun die beispielhafte Waschmaschine wissen soll, daß gerade zuviel Strom im Netz ist?
Da muss man dann wohl noch einen wahrscheinlich dreistelligen Betrag für eine "smarte" Waschmaschine ausgeben....Aber wenn die Strompreise weiter so steigen wie inm letzten Jahrzehnt, hat sich diese Ausgabe auch eher amortisiert.