Diskussionsforum
Menü

Die Kanzlerin...


29.01.2020 13:25 - Gestartet von sangyong
einmal geändert am 29.01.2020 13:28
...redet immer gerne vom Standort Europa und auf die Notwendigkeit europäische Unternehmen zu helfen. Wir haben nicht wenige Top-Firmen hier in Europa. Und sollten diese nicht ganz soweit sein (wie Huawei), wird es Zeit diese Firmen auf den neuesten Stand zu bringen. Das geht nur mit Aufträgen und Investitionen. Nur dann können die Firmen forschen, entwickeln und Patente anmelden. All das macht Huawei- mit Hilfe Chinas.

Wir haben Ericsson und Nokia. Beide Firmen sind mit der Technik vertraut und können jederzeit loslegen.

Warum ist den Huawei überhaupt so groß geworden? Das war früher eine Glitsche. Antwort: Weil der chinesische Staat dort investiert hat und deren Netze ausschließlich von Huawei kommen. Noch dazu fluten die Chinesen den gesamten asiatischen Markt mit Technik...

Warum müssen wir hier Europäer mitmachen? Es braucht nicht Huawei um ein 5G Netz anzubieten. Man braucht es nur, wenn man es zum billigsten Preis machen will. Und genau dort ist unsere Kanzlerin wieder mal der Wendehals und Steigbügelhalter der Wirtschaft.
Menü
[1] Ohne China geht nix mehr
iPhone antwortet auf sangyong
29.01.2020 16:39
Das stimmt alles, ist aber nur einseitig, aus deutscher Sicht, gedacht. Ein Beispiel: Mercedes, BMW, Audi verkaufen heute schon über ein Viertel ihrer Fahrzeuge nach China. Mehr als in jedes andere Land oder Region der Welt. Und das nicht erst seit ein paar Jahren (wie Huawei&Co.), sondern seit Jahrzehnten. Haben die Chinesen da Bock drauf? Verständlicherweise nein. Es herrschte bisher ein Ungleichgewicht zwischen der Welt und China. Aber das Land ist aus seinem Dornrößchenschlaf aufgewacht und möchte jetzt einen etwas faireren Handel. Und wenn Deutschland und Europa die Entwicklung der letzten 1-2 Jahrzehnte versäumt haben, da mit viel zu sehr mit sich selbst und seinem Erfolg beschäftigt war, tja, dafür kann China wirklich nichts.

Ohne China funktioniert diese Welt nicht mehr, das sollte uns allen -spätestens jetzt- Bewusst sein.
Menü
[1.1] sangyong antwortet auf iPhone
29.01.2020 16:46
Diese alten Phrasen der Selbstaufgabe kann man nicht mehr hören.

Das Europa so wenig Selbstbewusstsein hat... schrecklich.
Menü
[1.1.1] iPhone antwortet auf sangyong
29.01.2020 17:08
Benutzer sangyong schrieb:
Diese alten Phrasen der Selbstaufgabe kann man nicht mehr hören.

Das Europa so wenig Selbstbewusstsein hat... schrecklich.

Europa ist aber nicht nur Deutschland, Niederlande und Skandinavien, wo es floriert, sondern auch aus dem Süden und gerade den östlichen Ländern. Und einige davon sind weit vom chinesischen Stand entfernt. Das Konstrukt EU kann und wird in der jetzigen Form definitiv nicht bestehen können, jedoch fehlen Politiker mit Mut und Weitblick, die die dafür nötigen Wege einleiten müssten, da es höchste Zeit dafür ist. Ich finde es alles andere als schön oder gut, denn schließlich lebe ist selbst hier; es ist schlicht eine realitätsnahe Einschätzung der Lage.
Menü
[1.1.2] mirdochegal antwortet auf sangyong
29.01.2020 17:31
Benutzer sangyong schrieb:
Diese alten Phrasen der Selbstaufgabe kann man nicht mehr hören.

Das Europa so wenig Selbstbewusstsein hat... schrecklich.

Mit Selbstbewusstsein kann man kein Mobilfunknetz bauen, dafür braucht man Know-how und Produktionsstätten.
Die EU funktioniert hauptsächlich durch die Umverteilung von Geld und die Gängelung der Bürger.
Menü
[1.1.2.1] tosho antwortet auf mirdochegal
31.01.2020 00:21

einmal geändert am 31.01.2020 00:21
Benutzer mirdochegal schrieb:
Benutzer sangyong schrieb:
Diese alten Phrasen der Selbstaufgabe kann man nicht mehr hören.

Das Europa so wenig Selbstbewusstsein hat... schrecklich.

Mit Selbstbewusstsein kann man kein Mobilfunknetz bauen, dafür braucht man Know-how und Produktionsstätten.
Die EU funktioniert hauptsächlich durch die Umverteilung von Geld und die Gängelung der Bürger.

Na, immerhin: Beim Gängeln ihrer Bürger können wir aber von den Chinesen noch lernen. Und ich denke, auch dort wird das Geld fleißig von unten nach oben gepumpt (falls da unten überhaupt jemals Geld war/ist)
Auch in China ploppen täglich neue Millionäre auf und monatlich Milliardäre hoch, während das einfache Volk außer Komplettüberwachung nicht viel hat.

Das scheint wohl ein globales Phänomen zu sein. Der Mensch ist einfach eine gierige Spezies, die alles vereinnahmt, dessen sie habhaft werden kann.
Na ja, eine kurze Episode in der Erdgeschichte, nichts weiter..