Diskussionsforum
  • 24.01.2020 19:14
    koelli schreibt

    Grund

    Ich verstehe den Sinn nicht, warum man nicht einfach jede Kreditkarte zu Apple Pay und Google Pay hinzufügen kann. Zahlen die teilnehmenden Kreditkarten also eine Gebühr an Apple und Google? Und selbst innerhalb von Google Pay kann man Paypal zwar nutzen, aber NICHT auf Smartwatches, die Google Pay können. Auf der Uhr funktionieren nur teilnehmende Kreditkarten
  • 25.01.2020 07:56
    2x geändert, zuletzt am 25.01.2020 07:57
    helloworld_de antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Ich verstehe den Sinn nicht, warum man nicht einfach jede
    >
    Kreditkarte zu Apple Pay und Google Pay hinzufügen kann. Zahlen
    >
    die teilnehmenden Kreditkarten also eine Gebühr an Apple und
    >
    Google? Und selbst innerhalb von Google Pay kann man Paypal
    >
    zwar nutzen, aber NICHT auf Smartwatches, die Google Pay
    >
    können. Auf der Uhr funktionieren nur teilnehmende Kreditkarten

    Es hat nicht nur unbedingt was mit Gebühren zu tun. Zumindest für Apple Pay muss die jede Bank die teilnehmen will was in deren IT tun, denn man kann die Karten dann zb Remote über iCloud.com auch wieder deaktivieren. Dann zieht sich das Telefon auch das richtige symbolfoto mit dem Design der Karte. Heißt ein paar Schnittstellen zur Kartenregistrierung und mehr muss man schon tun. Und dafür braucht es explizit eine Art Partnerschaft und bankseitig muss man mindestens einmalig Geld und Willen dafür aufbringen das einzuführen. Das ist bei Google n.m.E. Ähnlich. (Ganz abgesehen könnte theoretisch Apple und Google an den Transaktionen mitverdienen- wieviel und ob überhaupt das in der EU ist, weiß keiner.)

    Bei Google kann man als Bank zwar auch direkt auf die nfc Schnittstelle drauf und ohne Partnerschaft mit Google Zahlung per Handy anbieten, allerdings bei mehreren Banken und Karten ist die Bedingung sehr umständlich wenn die die Karte wechseln willst (App starten vorm Zahlen oder ähnlich). Bei Apple und Google pay liegen aber dann alle Karten aller Banken in einer wallet /App/virtueller Geldbörse und somit einfacher in der Bedienung beim zahlen
  • 28.01.2020 20:23
    basti99 antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Ich verstehe den Sinn nicht, warum man nicht einfach jede
    >
    Kreditkarte zu Apple Pay und Google Pay hinzufügen kann. Zahlen
    >
    die teilnehmenden Kreditkarten also eine Gebühr an Apple und
    >
    Google? Und selbst innerhalb von Google Pay kann man Paypal
    >
    zwar nutzen, aber NICHT auf Smartwatches, die Google Pay
    >
    können. Auf der Uhr funktionieren nur teilnehmende Kreditkarten

    Die teilnehmenden Banken zahlen gesalzene Gebühren an apple. Google ist für die Banken kostenfrei. Hier zahlen die Kunden mit ihren Daten.
  • 29.01.2020 10:52
    DenSch antwortet auf basti99
    Benutzer basti99 schrieb:

    >
    > Die teilnehmenden Banken zahlen gesalzene Gebühren an apple.
    >
    Google ist für die Banken kostenfrei. Hier zahlen die Kunden
    >
    mit ihren Daten.

    Gesalzen ist da höchstens das Steak beim Meeting.
    Die Gebühren für ApplePay für die Banken sind bei weitem nicht so hoch, wie viele denken. Da geht um Werte weit unter 0,1%.
  • 29.01.2020 20:49
    basti99 antwortet auf DenSch
    Benutzer DenSch schrieb:
    > Benutzer basti99 schrieb:
    >
    > >
    > > Die teilnehmenden Banken zahlen gesalzene Gebühren an apple.
    > >
    Google ist für die Banken kostenfrei. Hier zahlen die Kunden
    > >
    mit ihren Daten.
    >
    > Gesalzen ist da höchstens das Steak beim Meeting.
    >
    Die Gebühren für ApplePay für die Banken sind bei weitem nicht
    >
    so hoch, wie viele denken. Da geht um Werte weit unter 0,1%.

    Die Gebühren liegen bei 0,15%. Damit gibt die Bank 50% dessen an apple ab, was sie für den Mastercard - oder Visa- Umsatz bekommt. Das nenne ich gesalzen.
  • 25.02.2020 11:05
    DenSch antwortet auf basti99
    Benutzer basti99 schrieb:

    >
    > Die Gebühren liegen bei 0,15%. Damit gibt die Bank 50% dessen
    >
    an apple ab, was sie für den Mastercard - oder Visa- Umsatz
    >
    bekommt. Das nenne ich gesalzen.

    Das ist aber zu einseitig gerechnet. Die Banken sollten eher kalkulieren, das es 0,15% extra Gebühren sind, die sie einfahren. Denn, wenn es der Kunde kann, nutzt eher lieber ApplePay als die EC Karte.
    Zumindest ticken so die AplePay Nutzer.