Diskussionsforum
Menü

"gigantische Aufgabe"


10.01.2020 16:11 - Gestartet von figueretas
Es steht im Artikel, es handle es sich um eine "gigantische Aufgabe" das Netz auszubauen.

Das kann so nicht stimmen. Die Telekom hat nach eigenen Angaben 64.000 Mitarbeiter, Vodafone hat 16.000 Mitarbeiter und o2 9.000 Mitarbeiter.

Laut Bundesnetzagentur soll es im Jahr 2017 insgesamt 74.000 Mobilfunkstandorte gegeben haben.

Wenn sogar die Anzahl der Mitarbeiter höher ist als die Anzahl der Sendeanlagen, handelt es sich um keine gigantische Aufgabe sondern um eine Kleinigkeit, die mal eben innerhalb weniger Tage erledigt werden kann.
Der Ausbau hat schlicht keine Priorität. Bitte bei der Wahrheit bleiben.
Menü
[1] Zuschauer 1 antwortet auf figueretas
10.01.2020 17:29
Benutzer figueretas schrieb:
Wenn sogar die Anzahl der Mitarbeiter höher ist als die Anzahl der Sendeanlagen, handelt es sich um keine gigantische Aufgabe sondern um eine Kleinigkeit, die mal eben innerhalb weniger Tage erledigt werden kann.

Herrlich, diese (gespielte?) Naivität.

Bekanntlich greifen die Mitarbeiter der jeweiligen Netzbetreiber selbst zum Spaten und verlegen die Kabel. Danach wird Stein auf Stein ein Funkturm gemauert. Anschließend werden die Antennen und die Sendetechnik aus Elektrobausteinen zusammengelötet, die man kurz vorher bei Conrad Elektronik eingekauft hat. Andere Aufgaben haben die Mitarbeiter der Telekom-Anbieter selbstverständlich nicht. Wenn mal kein neuer Funkturm aufzubauen ist, dann drehen sie Däumchen, denn das gesamte Festnetzgeschäft sowie Vertrieb und Serviceaufgaben erledigen sich von alleine. Für Tief- und Hochbauaufgaben müssen die Telekom-Anbieter weder auf spezialisierte, gut ausgelastete Fremdfirmen zurückgreifen noch bräuchte man zuvor zahlreiche Genehmigungen oder Verhandlungen über Standorte. Es ist schlicht alles so einfach, wie Klein Fritzchen sich das vorstellt.
Menü
[1.1] figueretas antwortet auf Zuschauer 1
10.01.2020 19:53

einmal geändert am 10.01.2020 19:54
Habe ich so gut getrollt, dass Sie den Beitrag tatsächlich als ernst gemeint aufgefasst haben?.....