Diskussionsforum
  • 01.01.2020 20:38
    myselfme schreibt

    Mir...

    ... macht es immer noch am meisten Sorgen, wie man in Not- oder Katastrophenfällen dann an Informationen kommt.
    Gerade die de facto Abschaltung der Mittelwelle könnte uns bei einem längeren Ausfall der Digital-Technik durch Stromausfälle, EMP-Vorkommen oder sogar Anbieter-Konkursen nämlich mal fürchterlich ärgern.
    Analoge Technik ist da eher wie Mechanik - ein bisschen Öl und es läuft wieder.
  • 02.01.2020 09:44
    thesoundman antwortet auf myselfme
    Benutzer myselfme schrieb:
    > [...] Ausfall der Digital-Technik durch Stromausfälle,
    >
    EMP-Vorkommen oder sogar Anbieter-Konkursen

    Ähm, ich bin kein Elekrotechniker, aber wenn der Strom weg ist, dann sendet analog auch nicht mehr! Und EMP-Einflüsse verträgt analog auch nicht.

    Ich denke dass die Sendeanlagen Dieselgeneratoren oder Batterien haben, welche eine gewisse Zeit überbrücken können. Bei digitalen Sendeanlagen dürfte aber die Zeit länger sein, da die Sendeleistung um ein Vielfaches geringer ist, als bei UKW und MW. Hier sehe ich auch umwelttechnisch einen Riesenvorteil der digitalen Sendetechnik, da weniger Strom weniger Emissionen bedeuten.
  • 02.01.2020 12:19
    Donaldfg antwortet auf myselfme
    Hallo,

    Benutzer myselfme schrieb:
    > ... macht es immer noch am meisten Sorgen, wie man in Not- oder
    >
    Katastrophenfällen dann an Informationen kommt.
    >
    Gerade die de facto Abschaltung der Mittelwelle könnte uns bei
    >
    einem längeren Ausfall der Digital-Technik durch Stromausfälle,
    >
    EMP-Vorkommen oder sogar Anbieter-Konkursen nämlich mal
    >
    fürchterlich ärgern.
    > Analoge Technik ist da eher wie Mechanik - ein bisschen Öl
    >
    und es läuft wieder.

    sorry aber wer kann noch Mittelwelle empfangen ?
    Habe hier noch so ein Notfallradio mit Kurbel herumliegen das funktioniert nach 10 mal drehen wirklich noch. Das kann auch noch Mittelwelle aber da kommt nur noch rauschen.Ich denke wenn der Strom ausfällt dann ist auch bald das Radio tot.
  • 04.01.2020 14:59
    38385901 antwortet auf myselfme
    Benutzer myselfme schrieb:
    > ... macht es immer noch am meisten Sorgen, wie man in Not- oder
    >
    Katastrophenfällen dann an Informationen kommt.
    >
    Gerade die de facto Abschaltung der Mittelwelle könnte uns bei
    >
    einem längeren Ausfall der Digital-Technik durch Stromausfälle,
    >....
    Du bist wohl ein "Prepper", Angst vor dem Weltuntergang?
  • 04.01.2020 15:40
    myselfme antwortet auf 38385901
    Benutzer 38385901 schrieb:
    > Benutzer myselfme schrieb:
    > > ... macht es immer noch am meisten Sorgen, wie man in Not- oder
    > >
    Katastrophenfällen dann an Informationen kommt.
    > >
    Gerade die de facto Abschaltung der Mittelwelle könnte uns bei
    > >
    einem längeren Ausfall der Digital-Technik durch Stromausfälle,
    > >....
    > Du bist wohl ein "Prepper", Angst vor dem Weltuntergang?

    Nein, keineswegs. Und ein Paniker bin ich auch nicht. Ich bin halt nur schon so alt und weit rum gekommen, dass ich noch weiß, wie schnell zB Mittel- und Kurzwelle mal wichtig sein können. Und ich bin noch so jung, dass und beruflich erfahren, dass ich um die Grenzen und Reparatur-Probleme der Energie- und Digitaltechnik weiß.
    Nur mal als Beispiel: Bei der letzten Überflutung Sachsens waren einige Gebiete teilweise 2 Wochen ohne Strom und Internet. Zum Glück hatten andere aber noch Batterien und ein analoges Radio.
    War eine spannende Zeit im 2nd-Level eines TeleKom-Anbieters. Für einen Energieversorger hätte ich erst recht nicht arbeiten wollen.