Diskussionsforum
Menü

Wer hört die Sender?


22.12.2019 09:58 - Gestartet von Ratlos1968
Wenn man die Artikel in der mehr oder auch weniger kundigen Presse zu DAB+ liest, dann gibt es nur wenige Empfangsgeräte und die werden auch kaum genutzt. Wenn man diese Hörer noch auf die Vielzahl an Sender verteilt, dann gibt es kaum noch Zuhörer für die einzelnen Programme.
Grundsätzlich finde ich die Technik gut, nur wird die Technik (Verfügbarkeit) über den Erfolg entscheiden. Die Erwartungen sind aufgrund des sehr gut ausgebauten UKW Netzes halt sehr hoch.
Menü
[1] x-user antwortet auf Ratlos1968
22.12.2019 11:48
Benutzer Ratlos1968 schrieb:
Wenn man die Artikel in der mehr oder auch weniger kundigen Presse zu DAB+ liest, dann gibt es nur wenige Empfangsgeräte und die werden auch kaum genutzt. Wenn man diese Hörer noch auf die Vielzahl an Sender verteilt, dann gibt es kaum noch Zuhörer für die einzelnen Programme.

In meinem DAB Empfangsbereich gibt es 2 Freie Radios ohne Werbung, für mich wichtig. Kommt da nix gutes nutze ich das Internetradio.
Menü
[1.1] Ratlos1968 antwortet auf x-user
22.12.2019 12:52
Benutzer x-user schrieb:
In meinem DAB Empfangsbereich gibt es 2 Freie Radios ohne Werbung, für mich wichtig. Kommt da nix gutes nutze ich das Internetradio.

Bei uns sind es ca. 60% Internetradio (Küche), 30% UKW (Auto und Bad) und 10% DAB+ an der Anlage. Trotzdem und gerade wegen der Unabhängigkeit finde ich unterwegs UKW aber auch DAB+ besser als Internetradio. Da gibt es noch zu viele Lücken und das Datenvolumen (20GB) sind auch endlich.
Menü
[2] machtdochnichts antwortet auf Ratlos1968
22.12.2019 12:07
Benutzer Ratlos1968 schrieb:
...dann gibt es nur wenige Empfangsgeräte und die werden auch kaum genutzt.

Ich habe zwei DAB+ Geräte (Küche und Schlafzimmer), die auch UKW können.
Und ich höre ausschließlich über DAB+.

Im Bad habe ich noch ein Radio, dass UKW und Internetradio kann. Mit diesem höre ich nur Internetradio.

UKW habe ich seit ewiger Zeit nicht mehr eingeschaltet.

Internetradio hat für mich den entscheidenden Nachteil, dass es nach dem Einschalten "ewig" braucht, bis ich etwas hören kann, da das Gerät erst "booten" muss.
Wenn das Internetradio mal das Zeitliche segnet, wird es durch ein DAB+ Gerät ersetzt.

DAB+ einschalten und der Sender ist fast sofort da.
Menü
[2.1] Dogmatix antwortet auf machtdochnichts
22.12.2019 16:15
Benutzer machtdochnichts schrieb:
Internetradio hat für mich den entscheidenden Nachteil, dass es
nach dem Einschalten "ewig" braucht, bis ich etwas hören kann, da das Gerät erst "booten" muss.
Meine Frontier-Silicon-basierte Internetradios brauchen nur ein paar Sekunden. Die, die per WLAN (statt LAN) angeschlossen sind habe ich im Menü eingestellt, auch in Standby angemeldet zu bleiben, so brauchen sie sich nicht immer wieder einzuloggen.

Meine Internetradios haben auch DAB+ und UKW; wir hören aber meistens nur Internetradio.
Menü
[2.1.1] machtdochnichts antwortet auf Dogmatix
22.12.2019 17:38
Benutzer Dogmatix schrieb:
...brauchen nur ein paar Sekunden.......auch in Standby angemeldet zu bleiben, so brauchen sie sich nicht immer wieder einzuloggen.

Das ist ein guter Gedanke!
Daran könnte es liegen / liegt es bestimmt.

Zwar weiß ich nicht, ob man das bei meinem Gerät (WLAN) auch einstellen kann, aber wenn, dann wäre der Stromverbrauch bestimmt deutlich höher!?
Ich muß bei Gelegenheit mal nachschauen.....

Über Nacht habe ich das Gerät sogar mit einem extra Kippschalter komplett vom Stromnetz getrennt.
Das sind zwar nur wenige Cent, die ich dadurch spare, aber es läppert sich.

Der Hinweis ist aber gut. Danke!
Menü
[3] Donaldfg antwortet auf Ratlos1968
22.12.2019 15:35
Hallo,

Benutzer Ratlos1968 schrieb:
Wenn man die Artikel in der mehr oder auch weniger kundigen Presse zu DAB+ liest, dann gibt es nur wenige Empfangsgeräte und die werden auch kaum genutzt.

sorry das kann so nicht stimmen denn alle neuen Geräte können ja DAB.
Das es noch nicht überall in der Pampa funktioniort liegt am Netzausbau .
Aber es ist deutlich besser geworden .
Tatsache auch mit UKW gab es vorher sehr viele Lücken .

Wenn man diese Hörer noch auf die Vielzahl an Sender verteilt, dann gibt es kaum noch Zuhörer für die einzelnen Programme.

Grundsätzlich finde ich die Technik gut, nur wird die Technik (Verfügbarkeit) über den Erfolg entscheiden. Die Erwartungen sind aufgrund des sehr gut ausgebauten UKW Netzes halt sehr hoch.

Kann ic h nicht bestätigen hatte hier mit UKW oft Störungen . Jetzt mit DAB für Küchen Bad und Weckerradios sehr zufrieden.Bin dann daraufhin auch im Auto auf DAB gewechselt und habe es nicht bereut .
Tatsache ist es gibt wenige Punkte Häuserschluchten wo es auf UKW wechselt das dann aber auch schlecht empfangen wird.Der Wechsel klappt aber in Sekunden und. Da habe ich mehr GSM/LTE Funklöcher aber das soll ja nun bald alles besser werden ;-).
Menü
[3.1] mho73 antwortet auf Donaldfg
22.12.2019 17:18
Hier genauso. In meiner Stadtwohnung (Erdgeschoss, dichte Bebauung) konnte ich UKW nicht wirklich störungsfrei hören, auch per Kabelanschluss war die Sache nicht richtig rauschfrei.

DAB+ nutze ich an der Stereoanlage und über ein kleines Küchenradio: Für mich eine Revolution, was Qualität, Sendervielfalt (ca. 60 Sender) und Bedienkomfort angeht. Ich habe seitdem keinen Grund mehr, UKW zu hören.
Menü
[4] wziegels antwortet auf Ratlos1968
23.12.2019 07:05
Benutzer Ratlos1968 schrieb:
Wenn man die Artikel in der mehr oder auch weniger kundigen Presse zu DAB+ liest, dann gibt es nur wenige Empfangsgeräte und die werden auch kaum genutzt. Wenn man diese Hörer noch auf die Vielzahl an Sender verteilt, dann gibt es kaum noch Zuhörer für die einzelnen Programme.
Grundsätzlich finde ich die Technik gut, nur wird die Technik (Verfügbarkeit) über den Erfolg entscheiden. Die Erwartungen sind aufgrund des sehr gut ausgebauten UKW Netzes halt sehr hoch.

Es gibt mittlerweile eine Menge an Radio´s, die DAB+ können. Die Kaufhauskette REAL hat z.B. seit Jahren schon Geräte mit dieser Eigenschaft im Programm. Bei anderen hat man das Gefühl, sie wollen erstmal die "alten" verkaufen, bis UKW dann endgültig abgeschaltet wird. Und im Internet ist das Angebot an Geräten mittlerweile nicht mehr überschaubar. Bei Pkw´s ist sogar Pflicht, Neuwagen mit dieser Technik auszustatten. Also aufpassen beim Autokauf, daß einem nicht ein "altes" Modell ohne DAB+ angeboten wird.