Diskussionsforum
Menü

Vielleicht durchaus Absicht von Vodafone


20.12.2019 16:49 - Gestartet von wolfbln
2x geändert, zuletzt am 20.12.2019 16:53
Mal ehrlich. Ich verstehe den Hype nicht um 5G, den Teltarif da betreibt. Für Privatanwender bringt es bisher wenig. Die Handys sind rar und teuer. Das kann sich ab 2020 ändern, aber bisher ist nicht klar, auf welchen Frequenzen 5G kommt als NSA und später Stand-Alone, d.h. es müssen für Early Adopters mehrere Gerätegenerationen her.

Alles kein guter Anfang für einen Massenbetrieb auf 5G für alle.

Dann könnte man doch über die Tarife nachdenken als Anreiz:

- die Telekom verkauft 5G als Premium in ihrem ohnehin schon Premium-teuren Netz zum Aufpreis. (Bis heute gibt's Aufpreise für 4G bei Telekom-Marken).

- bei o2 wird 5G später kommen und wohl nur in Ballungsgebieten möglicherweise mit Drillisch in Kooperation.

-> da ist es vielleicht gar nicht so dumm, 5G von Anfang für alle ohne Aufpreis rauszugeben wie Vodafone das gerade macht. Das hat E-Plus bei 4G gemacht und ist nicht schlecht damit gefahren. Auch da war die Verfügbarkeit ähnlich dünn wie zur Zeit 5G bei VF.

Also vielleicht kein Fehler, sondern durchaus Absicht. VF in Spanien, Italien und Großbritannien macht es auch so und hat 5G für Prepaid geöffnet. Dort wird es sogar beworben.
Menü
[1] DenSch antwortet auf wolfbln
20.12.2019 17:32
Benutzer wolfbln schrieb:

Also vielleicht kein Fehler, sondern durchaus Absicht. VF in Spanien, Italien und Großbritannien macht es auch so und hat 5G für Prepaid geöffnet. Dort wird es sogar beworben.

in UK bin ich mir ziemlich sicher das es nicht so ist. Da gibts selbst bei Postpaid erst im "max" 5G.
Menü
[1.1] wolfbln antwortet auf DenSch
21.12.2019 04:09

einmal geändert am 21.12.2019 04:10
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer wolfbln schrieb:

Also vielleicht kein Fehler, sondern durchaus Absicht. VF in Spanien, Italien und Großbritannien macht es auch so und hat 5G für Prepaid geöffnet. Dort wird es sogar beworben.

in UK bin ich mir ziemlich sicher das es nicht so ist. Da gibts selbst bei Postpaid erst im "max" 5G.

Es sind nicht alle VF Tarife in Prepaid oder PAYG wie man dort sagt auf 5G, sondern nur die geeigneten.
Voxi ist die ehemalige Jugendmarke von Vodafone UK und ein "unechtes" Prepaidprodukt d.h. es ist Prepaid und sie buchen von einer Kreditkarte ab. In Deutschland hat Voxi viele Freunde, aber das hat andere Gründe.

Ihre unlimited Dataflat für £30 ist klar für 5G offen und das wird auch beworben:
https://newscentre.vodafone.co.uk/news/5g-voxi-vodafone-pay-as-you-go-uk/
Menü
[2] HabeHandy antwortet auf wolfbln
20.12.2019 19:14
Benutzer wolfbln schrieb:
. Das kann sich ab 2020 ändern, aber bisher ist nicht klar, auf welchen Frequenzen 5G kommt als NSA und später Stand-Alone, d.h. es müssen für Early Adopters mehrere Gerätegenerationen her.
Mit 2020'er Chipgenerartion ist es egal ob auf der Frequenz 2G, 3G, 4G oder 5G läuft da die Chips jede Frequenz mit jeden Standard nutzen können. NSA wird daher bis auf weiteres nur bei 3,5GHz geben. Insbesondere die Frequenzen unter 1GHz werden standalone unterstützen.

Also vielleicht kein Fehler, sondern durchaus Absicht. VF in Spanien, Italien und Großbritannien macht es auch so und hat 5G für Prepaid geöffnet. Dort wird es sogar beworben.
In UK hat man eingesehen das niemand bereit ist für 5G extra zu zahlen. Da man mit der steigenden Datenlast kämpft ist sinnvoll möglich viele Kunden ins 5G Netz zu schieben um 4G zu entlasten.
Menü
[2.1] DenSch antwortet auf HabeHandy
02.01.2020 09:27
Benutzer HabeHandy schrieb:

In UK hat man eingesehen das niemand bereit ist für 5G extra zu zahlen. Da man mit der steigenden Datenlast kämpft ist sinnvoll möglich viele Kunden ins 5G Netz zu schieben um 4G zu entlasten.

Auf der VFUK Seite warst du aber? Da kommst du nur mit Premium Tarif in 5G.
Hier in De kommen (fast) alle rein.