Diskussionsforum
  • 18.12.2019 21:16
    merlin86 schreibt

    Ich zweifel

    Aber endlich wieder mehr Wettbewerb. Auch wenn ich noch sehr am Ausbau von 1u1 zweifel!!! Das wird ein Netz, was noch schlechter als das von Telefonica ist. Auf die nächsten 10 Jahre. Dann brauchen sie National Roaming. Spannende Entwicklung...
  • 18.12.2019 21:47
    2x geändert, zuletzt am 18.12.2019 21:51
    Max Baumann antwortet auf merlin86
    Drillisch-> Netzbetreiber
    Interessant wird es in diesem Fall, wie es mit den Bestandskunden der Marken winsim, premiumsim, DeutschlandSIM etc.. weitergehen wird.
    Werden diese dann ins Drillisch eigene Netz portiert, mit all den Nachteilen die ein neustartender Betreiber mit sich bringt?
    Inzwischen ist das TEF Netz ja in einem akzeptablen Zustand.
    Zumindest ich hab in meiner Region fast überall 4G, gute Indoor-Versorgung und kaum noch Gesprächsabbrüche.
    Vor 1-2 Jahren war das deutlich schlimmer.
    Ich denke wenn Drillisch ein eigenständiges Netz aufbaut, geht das alles von vorne los.
    Das wäre dann definitiv der Punkt, alle winsim Verträge der Familie zu beenden und Direktkunde bei TEF zu werden.
    Mein eigener o2 Free S Boost 3 GB, ist mit 9,99 im Grunde sogar günstiger als ein Drillisch Vertrag.
    Allerdings muss man mit der o2 Hotline immer etwas verhandeln und darf nie vergessen zu kündigen.
    Ein bissl wie das bekannte Verlängerungsspiel mit Sky.
  • 19.12.2019 00:45
    spaghettimonster antwortet auf merlin86
    Benutzer merlin86 schrieb:
    > Aber endlich wieder mehr Wettbewerb. Auch wenn ich noch sehr am
    >
    Ausbau von 1u1 zweifel!!! Das wird ein Netz, was noch
    >
    schlechter als das von Telefonica ist. Auf die nächsten 10
    >
    Jahre. Dann brauchen sie National Roaming. Spannende
    >
    Entwicklung...

    Ich tippe, dass United Internet ein ansatzweise brauchbares Netz überhaupt nicht bezahlen kann, selbst wenn man reichweitenstärkeres Spektrum hätte. Schon E-Plus ist daran gescheitert, obwohl sie größer war und besseres und mehr Spektrum hatte. Auch wenn UI am Marienplatz und am Alex ein paar Stationen aufstellt, wird das die Miete bei Telefonica nicht wesentlich reduzieren. 10 Jahre wird der Markt UI nicht geben.

    Am ehesten kann ich mir vorstellen, dass sich UI so für eine Übernahme hübsch macht. Dann können sie noch ein paar Euro Aufschlag für ihre Netz-Rudimente verlangen. Was allerdings auch nichts nützen wird, falls die Aktie weiter so absäuft. Drillisch wurde ja deswegen gerade aus dem MDAX geschmissen...
  • 19.12.2019 18:23
    Mister79 antwortet auf spaghettimonster
    Benutzer spaghettimonster schrieb:

    >
    > Ich tippe, dass United Internet ein ansatzweise brauchbares
    >
    Netz überhaupt nicht bezahlen kann, selbst wenn man
    >
    reichweitenstärkeres Spektrum hätte.

    Ich höre hier immer bezahlen. 1 und 1 möchte doch gar nicht bezahlen. Die Strategie besteht doch darin, ZTE es bauen zu lassen, ZTE das Risiko tragen lassen und sich selbst nur einzumieten. Wenn es also scheitert, scheitert ZTE und hast Sendeanlagen gebaut und Standmieten aber keiner will es mehr haben dann.
  • 20.12.2019 02:54
    einmal geändert am 20.12.2019 03:12
    spaghettimonster antwortet auf Mister79
    Benutzer Mister79 schrieb:
    > Ich höre hier immer bezahlen. 1 und 1 möchte doch gar nicht
    >
    bezahlen. Die Strategie besteht doch darin, ZTE es bauen zu
    >
    lassen, ZTE das Risiko tragen lassen und sich selbst nur
    >
    einzumieten.

    Daran glaube ich nicht. ZTE ist noch viel kleiner als Drillisch und kann sich das erst recht nicht leisten. Die KP wird auch nicht den Betrieb eines kompletten Mobilfunknetzes in Deutschland subventionieren, zumal die Politik das Thema auf dem Schirm hat.