Diskussionsforum
Menü

Auch für Drillisch ?


14.12.2019 14:36 - Gestartet von ttfried
einmal geändert am 14.12.2019 14:36
Weiß jemand, ob das auch für Drillisch gilt?
Die nutzen ja auch das O2-Netz, haben aber nicht deren Apps und Webseiten.
Menü
[1] sushiverweigerer antwortet auf ttfried
14.12.2019 15:42
Benutzer ttfried schrieb:
Weiß jemand, ob das auch für Drillisch gilt? Die nutzen ja auch das O2-Netz, haben aber nicht deren Apps und Webseiten.

Es geht hier um das O2-Netz. Du bist wissen im welchen Netz du telefonierst.
Menü
[1.1] Donaldfg antwortet auf sushiverweigerer
14.12.2019 16:51
Hallo,

Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer ttfried schrieb:
Weiß jemand, ob das auch für Drillisch gilt? Die nutzen ja auch das O2-Netz, haben aber nicht deren Apps und Webseiten.

Es geht hier um das O2-Netz. Du bist wissen im welchen Netz du telefonierst.

was soll die Antwort er schrieb doch er nutzt Drillisch im O2 Netz .
Ich nutze auch Drillisch mit einer Nummer und 3 Simkarten.
Aber ich fand die Lösung einfacher die es schon mal gab das immer die SMS auf dem eingebuchten Handy ankam .
Habe keine Lust Apps zu bemühen .
Menü
[1.1.1] bholmer antwortet auf Donaldfg
14.12.2019 20:04
Benutzer Donaldfg schrieb:
Hall

was soll die Antwort er schrieb doch er nutzt Drillisch im O2 Netz .
Ich nutze auch Drillisch mit einer Nummer und 3 Simkarten. Aber ich fand die Lösung einfacher die es schon mal gab das immer die SMS auf dem eingebuchten Handy ankam . Habe keine Lust Apps zu bemühen .

Auf dem eingebuchten Handy?
Das gibt aber Durcheinander.
Mein mobiler Huawei Router kann auch SMS empfangen und mein Tablet auch. Woher solll das System wissen, wo die SMS hin soll.
Auf dem Router würde ich eher selten ins Menü gucken ob da eine SMS ankommt.
Da ist mir schon lieber dass ich einstellen kann wo die SMS landet.
Ich nutze zur Zeit auch Drillisch mit 3 Multisim-Karten.
Finde ich praktischer als bei VF wo man ggf. Datenvolumen hin- und herschieben muss.
Menü
[1.1.1.1] ttfried antwortet auf bholmer
15.12.2019 01:03
Ich nutze zur Zeit auch Drillisch mit 3 Multisim-Karten.

Ich eben auch.
Und es ist zwar dasselbe Netz wie O2 - funktechnisch - aber das sagt meiner Meinung nach nicht zwingend, dass auch Drillisch die USSD-Codes abschafft, weil sie doch das eine oder andere selber machen (oder gemacht haben), jedenfalls soweit ich das verstehe.

Falls einer von Drillisch mitliest: ich will die USSD-Codes behalten.


Finde ich praktischer als bei VF wo man ggf. Datenvolumen hin- und herschieben muss.

Ich hab' VF beruflich.
Öde ist, dass die SIM das Datennetz kriegt, die sich zuerst einbucht. Und es behält, bis sie sich ausbucht. Handy im Büro eingeschaltet liegen lassen? Dann kann ich abends oder gar am WE daheim das Tablet vergessen, mobilfunkdatenmäßig.
Aber gut, das verlässt das Thema USSD-Codes ja/nein.
Menü
[1.1.1.1.1] Donaldfg antwortet auf ttfried
12.01.2020 12:41
Hallo,
wenn Markus Weidner es im Bericht schon erwähnt warum fragt er nicht bei Drillisch einfach mal nach betrifft ja nicht so wenige Kunden.
Menü
[1.1.1.1.1.1] ttfried antwortet auf Donaldfg
12.01.2020 15:04
wenn Markus Weidner es im Bericht schon erwähnt warum fragt er nicht bei Drillisch einfach mal nach betrifft ja nicht so wenige Kunden.

Ich hatte die Frage ursprünglich hier gestellt, weil ich gehofft hatte, dass ich da gleich was erfahre. War aber nicht...

Nun habe ich die Frage einfach mal selber an Drillisch gestellt.
Mal gucken, was sie sagen.
Menü
[1.1.1.1.1.2] ttfried antwortet auf Donaldfg
14.01.2020 13:45
wenn Markus Weidner es im Bericht schon erwähnt warum fragt er nicht bei Drillisch einfach mal nach betrifft ja nicht so wenige Kunden.

Ich hab' den Support von Drillisch angeschrieben und die antworten: "Sie können weiterhin die USSD-Codes für die MultiCard nutzen. "

Gut,
Menü
[1.1.1.1.1.2.1] daGiz antwortet auf ttfried
14.01.2020 14:33
Benutzer ttfried schrieb:
wenn Markus Weidner es im Bericht schon erwähnt warum fragt er nicht bei Drillisch einfach mal nach betrifft ja nicht so wenige Kunden.

Ich hab' den Support von Drillisch angeschrieben und die antworten: "Sie können weiterhin die USSD-Codes für die MultiCard nutzen. "

Gut,

Diese Aussage dürfte mit dem gerade erschienenen Artikel wohl hinfällig sein. Alles andere hätte mich aber auch eher gewundert.
Menü
[1.1.1.1.2] wiweg antwortet auf ttfried
13.01.2020 15:58
Ich hab' VF beruflich.
Öde ist, dass die SIM das Datennetz kriegt, die sich zuerst einbucht. Und es behält, bis sie sich ausbucht. Handy im Büro eingeschaltet liegen lassen? Dann kann ich abends oder gar am WE daheim das Tablet vergessen, mobilfunkdatenmäßig. Aber gut, das verlässt das Thema USSD-Codes ja/nein.

Das stimmt so definitiv nicht.
Ich verwende selber Multi-SIM-Karten von VF und hab' bei mehreren gleichzeitig eingebuchten SIM-Karten gleichermaßen bei ALLEN Datennetz!
Menü
[1.1.1.1.2.1] ttfried antwortet auf wiweg
13.01.2020 16:14
Ich hab' VF beruflich.
Öde ist, dass die SIM das Datennetz kriegt, die sich zuerst einbucht. Und es behält, bis sie sich ausbucht....

Dazu ein Update...


Das stimmt so definitiv nicht. ...

Du wirst wohl recht haben.
Es war so, wie ich geschrieben habe. Und danach habe ich mich verhalten, d.h. sorgfältig darauf geachtet, dass ich immer nur eines ins Datennetz einbuche.

Wegen eines Hardwaredefektes muss ich nunmehr meine Vdf-SIMs austauschen und eines der Handys. Im Rahmen der Suche nach einem geeigneten Gerät habe ich auch mal nachgeschaut, ob es noch ratsam ist, eines zu kaufen, dass sich automatisch ein-/ausschalten kann (Huawei kann, Cubot nicht... beispielsweise).

Dabei habe ich bei Vdf Hinweise gefunden, die man so interpretieren könnte, wie Du schreibst: alle Ultracards können gleichzeitig surfen.

Das wäre gut, es würde mich bei der Geräteauswahl flexibler machen und das Handling leichter.

Wenn die neuen SIMs kommen - meine sind "uralt" oder kaputt - werd ich's gleich mal ausprobieren.

Aber Danke an Dich - Du machst mir Hoffnung.