Diskussionsforum
  • 06.12.2019 14:31
    Max Baumann schreibt

    Mindestquote

    Die Mindestquote von 40% gilt nur auf dem Papier.
    Wird diese nicht erreicht, wird solange "schöngerechnet" bis es passt.
    Am Wohnort meiner Eltern waren es nur 29% Vorverträge.
    Kurzerhand wurden der Ortsteil mit dem Nachbarort in einen Topf geworfen, wo fast 60% unterschrieben haben und schwupps schon passte es.
    Gleiches in der Kleinstadt in der mein Bruder wohnt.
    Dort wurde die Quote auch nicht ganz erreicht.
    Abhilfe schaffte es ein paar Gebiete herauszurechnen die besonders wenig Interesse zeigten.
    Auch so wurden die Zahlen erreicht :)
    Letztlich ist es von der DG ja löblich, das sie ein solches Risiko trotzdem eingehen.
  • 06.12.2019 15:54
    lucky2029 antwortet auf Max Baumann
    Benutzer Max Baumann schrieb:
    > Die Mindestquote von 40% gilt nur auf dem Papier.
    >
    Wird diese nicht erreicht, wird solange "schöngerechnet" bis es
    >
    passt.
    > Am Wohnort meiner Eltern waren es nur 29% Vorverträge.
    >
    Kurzerhand wurden der Ortsteil mit dem Nachbarort in einen Topf
    >
    geworfen, wo fast 60% unterschrieben haben und schwupps schon
    >
    passte es.
    > Gleiches in der Kleinstadt in der mein Bruder wohnt.
    >
    Dort wurde die Quote auch nicht ganz erreicht.
    >
    Abhilfe schaffte es ein paar Gebiete herauszurechnen die
    >
    besonders wenig Interesse zeigten.
    > Auch so wurden die Zahlen erreicht :)
    >
    Letztlich ist es von der DG ja löblich, das sie ein solches
    >
    Risiko trotzdem eingehen.

    Erschreckend zu lesen wir gering in einigen Orten anscheinend das Interesse ist. Was derzeit gebaut wird und gerade in Gebieten mit Förderung durch Steuergelder wird sobald nicht mehr wieder kommen und dann sind die jetzt desinteressierten die am größten jammern weil noch mehr in die Stadt abwandern.
  • 06.12.2019 18:41
    TechNick antwortet auf lucky2029
    Benutzer lucky2029 schrieb:
    > Erschreckend zu lesen wir gering in einigen Orten anscheinend
    >
    das Interesse ist. Was derzeit gebaut wird und gerade in
    >
    Gebieten mit Förderung durch Steuergelder wird sobald nicht
    >
    mehr wieder kommen und dann sind die jetzt desinteressierten
    >
    die am größten jammern weil noch mehr in die Stadt abwandern.

    Das ist letztlich auch eine Preisfrage. Bei dauerhaft 2,5-fachen monatlichen Kosten fragt man sich schon, ob das sein muss.