Diskussionsforum
Menü

Von wegen Freie Router Wahl


19.11.2019 20:05 - Gestartet von marcopolo99
Bestes Beispiel ist die Telekom!
Ohne Speedport von der Telekom kein WLAN TO GO.
Ich habe ne Fritzbox 7590 der wesentlich besser ist wie der Speedport, aber leider kann ich diese Funktion leider nicht nutzen.
Frage mich nur wo das Problem ist dies für die Fritz frei zu geben.
Menü
[1] telefrosch antwortet auf marcopolo99
19.11.2019 23:26
Benutzer marcopolo99 schrieb:
Bestes Beispiel ist die Telekom! Ohne Speedport von der Telekom kein WLAN TO GO. Ich habe ne Fritzbox 7590 der wesentlich besser ist wie der Speedport, aber leider kann ich diese Funktion leider nicht nutzen.
Frage mich nur wo das Problem ist dies für die Fritz frei zu geben.

Da kann ich nur beipflichten. Ich habe eine Fritzbox 7490 und musste diesen Sommer im Urlaub eine unverschämt teuere Hotspotflat für meine Tochter buchen obwohl ich Telekomkunde bin. Der Router verfügt über einen Gastzugang und steht massenhaft in deutschen Haushalten. Unbegreiflich warum die Telekom die Hotspotfunktion nicht implementieren läst.
Menü
[1.1] DSLSeppel antwortet auf telefrosch
20.11.2019 15:27
Benutzer telefrosch schrieb:

Da kann ich nur beipflichten. Ich habe eine Fritzbox 7490 und musste diesen Sommer im Urlaub eine unverschämt teuere Hotspotflat für meine Tochter buchen obwohl ich Telekomkunde bin. Der Router verfügt über einen Gastzugang und steht massenhaft in deutschen Haushalten. Unbegreiflich warum die Telekom die Hotspotfunktion nicht implementieren läst.

Ja das ist ne Frechheit.

Man kann sich auch ohne Telekom bei FON anmelden (leider muss man dies z.B. über Fon Spanien machen) und die Hotspots somit trotzdem nutzen.

Die Hybridrouter sind das Hauptproblem ...
Menü
[1.2] TechNick antwortet auf telefrosch
20.11.2019 16:45
Benutzer telefrosch schrieb:
...musste diesen Sommer im Urlaub eine unverschämt teuere Hotspotflat für meine Tochter buchen...
Erpressung? Oder wieso?
Menü
[2] foxtrot.kilo antwortet auf marcopolo99
20.11.2019 18:18
"Ich suche mir eine beliebige Zusatzoption aus, die nur mit bestimmten Geräten funktioniert. Jetzt entscheide ich mich gezielt für ein anderes Gerät, was diese Funktion explizit nicht unterstützt. Jetzt fordere ich, dass der Anbieter meiner Wunschfunktion auch mein Gerät unterstützt, obwohl ich vorher wusste, dass ich dazu eigentlich das andere Gerät brauche."

So funktioniert das nicht und das hat auch nichts mit dem Thema Routerfreiheit zu tun.
Menü
[2.1] marcopolo99 antwortet auf foxtrot.kilo
20.11.2019 18:37
Benutzer foxtrot.kilo schrieb:
"Ich suche mir eine beliebige Zusatzoption aus, die nur mit bestimmten Geräten funktioniert. Jetzt entscheide ich mich gezielt für ein anderes Gerät, was diese Funktion explizit nicht unterstützt. Jetzt fordere ich, dass der Anbieter meiner Wunschfunktion auch mein Gerät unterstützt, obwohl ich vorher wusste, dass ich dazu eigentlich das andere Gerät brauche."

So funktioniert das nicht und das hat auch nichts mit dem Thema Routerfreiheit zu tun.

Hallo!

Sehr wohl hat das was mit freier Router Wahl zu tun.
Wenn ich etwas Bewerbe (Telekom, WLAN TO GO)
Und dann im klein gedruckten lesen muss das das nur mit den Speedport's geht ist das keine freie Router Wahl mehr.

Vg
Menü
[2.1.1] chrispiac antwortet auf marcopolo99
29.11.2019 17:43
Benutzer marcopolo99 schrieb:

Hallo!

Sehr wohl hat das was mit freier Router Wahl zu tun.
Wenn ich etwas Bewerbe (Telekom, WLAN TO GO) Und dann im klein gedruckten lesen muss das das nur mit den Speedport's geht ist das keine freie Router Wahl mehr.

Vg

Na ja, im Prinzip hast Du ja die Wahl zwischen der Mehrleistung oder einen freien Router. Weg drei wäre, den Speedport an den DSL-Anschluß zu klemmen und für das Heimnetzwerk die FritzBox dahinterschalten. Nachteil: Beide Geräte brauchen Strom und man muß zwei Geräte aktuell halten. Allerding lassen sich so ggf. Server mit Internetzugang vom Heimnetzwerk trennen bzw. sicherer betreiben und die FritzBox kann eventuell besser positioniert werden (abseits des Anschlußpunktes).