Diskussionsforum
Menü

Norma Connect Start ...


14.11.2019 21:35 - Gestartet von BjWei
... mit AllNet-Flat-Option kostet 4 € ... dafür kann man dann einen ganzen Monat zu jeder Zeit in jedes Netz beliebig lange telefonieren, (z.B. auch Oma mittels eines GSM-Tischtelefons), außerdem unbegrenzt SMS in alle Netze versenden (falls Oma das will) ... und das alles auch noch im Funknetz der Deutschen Telekom ... was will der Vieltelefonierer denn mehr?!
Menü
[1] Bündelfunk antwortet auf BjWei
14.11.2019 23:28
Benutzer BjWei schrieb:
... mit AllNet-Flat-Option kostet 4 € ... dafür kann man dann einen ganzen Monat zu jeder Zeit in jedes Netz beliebig lange telefonieren, (z.B. auch Oma mittels eines GSM-Tischtelefons), außerdem unbegrenzt SMS in alle Netze versenden (falls Oma das will) ... und das alles auch noch im Funknetz der Deutschen Telekom ... was will der Vieltelefonierer denn mehr?!

Interessante Option, die allerdings nur für 4 Wochen gilt, nicht für einen Monat. Da das Jahr im Durchschnitt 52,2 Wochen hat, sind für ein Jahr also 13,05 Optionen, also de facto 14x die Option pro Jahr fällig.
Menü
[1.1] BjWei antwortet auf Bündelfunk
15.11.2019 11:54
Interessante Option, die allerdings nur für 4 Wochen gilt, nicht für einen Monat. Da das Jahr im Durchschnitt 52,2 Wochen hat, sind für ein Jahr also 13,05 Optionen, also de facto 14x die Option pro Jahr fällig.

Dann kostet das Deine Oma eben 8 € mehr im Jahr, ich denke, das kann selbst sie sich leisten! Und da dachte ich schon, ich wäre pedantisch ... :-)
Menü
[1.1.1] Bündelfunk antwortet auf BjWei
15.11.2019 14:56

einmal geändert am 15.11.2019 15:00
Benutzer BjWei schrieb:
Interessante Option, die allerdings nur für 4 Wochen gilt, nicht für einen Monat. Da das Jahr im Durchschnitt 52,2 Wochen hat, sind für ein Jahr also 13,05 Optionen, also de facto 14x die Option pro Jahr fällig.

Dann kostet das Deine Oma eben 8 € mehr im Jahr, ich denke, das kann selbst sie sich leisten! Und da dachte ich schon, ich wäre pedantisch ... :-)

Ob sich meine Oma das leisten kann, weiß ich nicht, da stellt sich eher die Frage, ob sie auf dem Friedhof ein Handy braucht.

Worum es aber eigentlich ging, dass die Vertragslaufzeit nicht die gleiche ist. Und das hat auch nichts mit kleinlich sein zu tun, denn je nach Nutzungszweck kommen da eben Kosten auf einen zu, die man laienhaft vielleicht nicht kalkuliert hat, weil man eben dachte: 4 Wochen = 1 Monat. Den einzigen Vorteil mit der Einführung der 4 Wochen-Vertragslaufzeit haben die Anbieter, weswegen viele auch plötzlich in diesem Rhythmus abrechnen; der Nutzer hat relativ wenig davon, denn er zahlt ggü. 12 Monaten (bei gleicher Monatsgebühr) eben mehr.

Gerade diese Tarife eignen sich ja gerade für Personen, die vielleicht genauer auf das Geld schauen müssen. Da hilft es auch nichts, wenn man denen dann lächeld an den Kopf wirft: "Ei verbibbsch, nu seinse ma nüsch pehdandisch."