Diskussionsforum
  • 09.11.2019 04:17
    Tom1000 schreibt

    Schnelllebige Updatewelt Wer ist auch genervt?

    Ich werde denke ich zu alt, obwohl unter 40 :-)

    Mir nervt die schnelleblige Welt.

    Updates sind gut, zeigen aber wie schlecht gearbeitet wird.
    Man könnte etwas ausgibig Testen, dann veröffentlichen und pro Jahr maximal 2 Updates rausbringen Bei einem ordentlichen Qualitätsmanagement müsse im Entwicklungsprozess bereits aufgefallens sein, wenn sich Fehler eingeschlichen haben.


    Ich finde es allgein nicht mehr Kundenfreunlich.
    Permanent Updates. Sei es das Betriebssystem und dann die vielen Apps.
    Ich habe ca 100 Apps installiert. Es vergeht keine Woche in der nicht mindestens 10 Apps ein Update wollen. Oftmals wollen viele Apps sogar alle 2-4 Wochen ein Update.
    Dann wird das Design geändert.
    Ich benötige dann mehr Zeit mich wieder zurechtzufinden.
    Oder es wird im Grunde fehlerhafter. Die Apps stützt App. Davor war es nicht so.
    Oder es wird mehr Werbung gemacht, die davor nicht so pendrant war.

    Mobile Daten sind in 2019 noch teuer. Billigstens 30 Euro für Unlimitiert. 50-80€ will auch nicht jeder bezahlen.
    Immer wenn man ins Wlan kommt wird auch erstmals Bandbreite für die Updates gesaugt.
    Das stört mich jetzt nicht so sehr, aber eben die Zeit und die Aufmerksamkeit die ein Update braucht.

    Ich überlege mir ob ich in Zukunft gar keine Updartes mehr machen bzw. nur alle 12 Monate. Alles auf einmal Update. Denn mal Hand aufs Herz, Sicherheitsrisiken gibt es auch immer in der aktuellsten Version: So sicher ist das alles auch nicht und so weltbedeutend bin ich auch nicht.

    So langsam wird mir das Smartphone zu schlau und zu nervend und ich weiss nicht ob das alls wirklich ein Mehrwert ist oder ehr Stress.

    ??? Geht es nur mir so unter 40, dem das Smartphone zu schnell wird und der die ganzen Updates der Apps und des Betriebssystems als Wahn wahrnimmt. ???

    Danke für deine Rückmeldung