Diskussionsforum
Menü

Koaxial = Kabelkupferanschluss


05.11.2019 22:04 - Gestartet von Luke13
Teltarif sollte schon bei den Fakten bleiben. Koaxialkabel sind Kupferkabel, wie jeder der ein solches 1 Sekunde ansieht sofort sieht. Die 1 GB/s Anschlüsse sind Kupferanschlüsse, Glasfaser gibt es dort erst im weiteren Verlauf ab der nächsten Straßenkreuzung. Alles andere ist Marketinggerede. Das dies nicht mal in einem Nebensatz erwähnt wird, hat ein Geschmäckle.
Menü
[1] flatburger antwortet auf Luke13
06.11.2019 08:10
Benutzer Luke13 schrieb:
Teltarif sollte schon bei den Fakten bleiben. Koaxialkabel sind Kupferkabel, wie jeder der ein solches 1 Sekunde ansieht sofort sieht. Die 1 GB/s Anschlüsse sind Kupferanschlüsse, Glasfaser gibt es dort erst im weiteren Verlauf ab der nächsten Straßenkreuzung. Alles andere ist Marketinggerede. Das dies nicht mal in einem Nebensatz erwähnt wird, hat ein Geschmäckle.

Guten Tag zusammen,
in einigen Neubaugebieten verlegt Unitymedia (neu Vodafone) und Telekom tatsächlich Glasfaserkabel bis ins Haus.
Vodafone installiert im Haus einen Übergabepunkt Glas-Koax und legt in die Wohnungen Koaxialkabel. (6 fach geschirmt)
Telekom installiert in die Wohnungen Glasfaserkabel. Der Elektriker bekommt dieses von der Telekom zum einziehen in die Leerrohre zu Verfügung gestellt.
Die Glasfaser-Stecker werden von der Telekom angeschweisst.
Menü
[2] DenSch antwortet auf Luke13
06.11.2019 11:21
Benutzer Luke13 schrieb:
Teltarif sollte schon bei den Fakten bleiben. Koaxialkabel sind Kupferkabel, wie jeder der ein solches 1 Sekunde ansieht sofort sieht. Die 1 GB/s Anschlüsse sind Kupferanschlüsse, Glasfaser gibt es dort erst im weiteren Verlauf ab der nächsten Straßenkreuzung. Alles andere ist Marketinggerede. Das dies nicht mal in einem Nebensatz erwähnt wird, hat ein Geschmäckle.

Korrekt. Genauso wie bei diesem völlig sinnlosen Vectoring liegt das Glas bis zum Kasten und dann gehts per Coax weiter.
In Häusern mit einigen Wohneinheiten gibts aber FTTB und der HÜP ist im Keller.

Das gute an dieser "Kabel-Glasfaser" Technik ist eben, das der Gigabit (und mehr, bis zu 10 gehen über 3.1...) auch wirklich ankommt, ohne Millionen in Glas investieren zu müssen.


Disclaimer: Ja, auch ich bin dafür, das Glas am Haus besser ist als Kupfer. Es macht aber keinen Sinn, dort, wo schon Coax mit Gigabit liegt, noch mal alles aufzureißen und Millionen in den sand zu setzen nur weil Glas "schöner" ist. Das Geld ist im Mobilfunnk besser aufgehoben.