Diskussionsforum
  • 08.11.2019 12:27
    einmal geändert am 08.11.2019 12:27
    Pagerfan schreibt

    "Kitkat 2.0"?

    Sowas hat doch Google schon mal in Android 4 / Kitkat versucht - zumindest für externe SD-Karten - und ist gnadenlost auf die Nase gefallen.

    Würden App-Entwickler, die dafür vorgesehen Ordner benutzen und nicht ihre Daten "irgendwo" auf der Speicherkarte abgelegen, dann bräuchten auch viel weniger Apps solche Zugriffsrechte. Ich glaube hier gibt es auch viele Missverständnisse:

    Vielleicht gäbe es auch eine Alternative, den Austausch von Daten über App-Grenzen weg besser über die Teilen-Funktion zu lösen, anstatt dass die Daten aufnehmende App Zugriff auf den Ordner der abgebenden App haben will. Also Push statt Pull. Das ließe sich wesentlich besser - auch durch Einbeziehen des Nutzers - kontrollieren.
    Natürlich müssten die "abgebenden" Apps dies auch entsprechend unterstützen.