Diskussionsforum
Menü

Was sagt uns das?


03.11.2019 13:34 - Gestartet von yes_mc
Das Ganze zeigt doch, daß die einzige vernünftige Alternative für die Zukunft das Radio über Mobilfunk (IP-basiert) ist. Das ist nämlich der einzige Übertragungsweg, an dem sich niemand stört! Zwar meinen manche "Pseudo"-Spezialisten, daß auch Radio über 5G nicht optimal ist. Aber weder DAB+ noch UKW sind "optimal".
Nur ist das der einzige Übertragungsweg, den niemand grundsätzlich oder rundweg ablehnt.
Menü
[1] mirdochegal antwortet auf yes_mc
04.11.2019 10:07
Benutzer yes_mc schrieb:
Das Ganze zeigt doch, daß die einzige vernünftige Alternative für die Zukunft das Radio über Mobilfunk (IP-basiert) ist. Das ist nämlich der einzige Übertragungsweg, an dem sich niemand stört!

Der Verweis auf die Radioübertragung über IP per Mobilfunk ist zwar eine Flucht nach vorn aber (ausser als zusätzlicher Verbreitungsweg) nicht praktikabel. Denn Datenvolumen ist für die Verbraucher teuer in Deutschland und die Netzabdeckung ist nur mittelmäßig. Beim 5G Broadcast fiele der Aspekt mit den Kosten, jedenfalls für die Verbraucher, weg. Aber das Netz wird noch löchriger sein, als es jetzt bei LTE der Fall ist.
Was den Wunsch nach 5G Broadcast angeht, gab es bereits Einschätzungen, dass ein solcher Ausbau für die Radiosender deutlich teurer wäre, als ein Ausbau des DAB+ Netzes.
Menü
[1.1] yes_mc antwortet auf mirdochegal
04.11.2019 10:20
Benutzer mirdochegal schrieb:
Benutzer yes_mc schrieb: Der Verweis auf die Radioübertragung über IP per Mobilfunk ist zwar eine Flucht nach vorn aber (ausser als zusätzlicher Verbreitungsweg) nicht praktikabel. Denn Datenvolumen ist für die Verbraucher teuer in Deutschland und die Netzabdeckung ist nur mittelmäßig. Beim 5G Broadcast fiele der Aspekt mit den Kosten, jedenfalls für die Verbraucher, weg. Aber das Netz wird noch löchriger sein, als es jetzt bei LTE der Fall ist. Was den Wunsch nach 5G Broadcast angeht, gab es bereits Einschätzungen, dass ein solcher Ausbau für die Radiosender deutlich teurer wäre, als ein Ausbau des DAB+ Netzes.
Nicht die Sender bauen das Netz aus, sondern die Netzbetreiber. Die (Rundfunk-)Sender nutzen das Netz nur.
Darüber hinaus wird 5G nur dann überhaupt funktionieren, wenn 100% der Fläche zu 100% erschlossen sind!! Das weiß inzwischen auch der absolute Laie.
In der Schweiz z.B. wird Ende 2019 5G auf 100% (!!!!) der Fläche verfügbar sein.
Und klar: das zurückgebliebendste Entwicklungsland der Welt Deutschland wird Allerbummelletzter sein und bleiben.
Schlimm nur, daß die Verdummungspolitik unserer Eliten und Bestimmer bei den Menschen doch "fruchtbaren Boden" findet!
Menü
[1.1.1] mirdochegal antwortet auf yes_mc
04.11.2019 10:50
Benutzer yes_mc schrieb:
Benutzer mirdochegal schrieb:
Benutzer yes_mc schrieb: Der Verweis auf die Radioübertragung über IP per Mobilfunk ist zwar eine Flucht nach vorn aber (ausser als zusätzlicher Verbreitungsweg) nicht praktikabel. Denn Datenvolumen ist für die Verbraucher teuer in Deutschland und die Netzabdeckung ist nur mittelmäßig. Beim 5G Broadcast fiele der Aspekt mit den Kosten, jedenfalls für die Verbraucher, weg. Aber das Netz wird noch löchriger sein, als es jetzt bei LTE der Fall ist. Was den Wunsch nach 5G Broadcast angeht, gab es bereits Einschätzungen, dass ein solcher Ausbau für die Radiosender deutlich teurer wäre, als ein Ausbau des DAB+ Netzes.
Nicht die Sender bauen das Netz aus, sondern die Netzbetreiber. Die (Rundfunk-)Sender nutzen das Netz nur.

"nur" ist gut. Der Gast im Restaurant muss das Steak auch nicht selber einkaufen. Dennoch bekommt er vom Ober am Ende die Rechnung präsentiert ...

Darüber hinaus wird 5G nur dann überhaupt funktionieren, wenn 100% der Fläche zu 100% erschlossen sind!! Das weiß inzwischen auch der absolute Laie.

100% Flächenabdeckung mit 5G wird ein Traum bleiben, da bin ich sicher. Warum haben wir denn keine nahezu 100% Abdeckung mit LTE, obwohl das viel preisgünstiger zu realisieren wäre als es bei 5G der Fall sein wird.

Ich finde, dass ein gut ausgebautes DAB+ Netz noch sinnvoll wäre. Wenn in 20 Jahren der Mobilfunk so gut ausgebaut ist, dass man drauf verzichten kann, warum nicht.