Diskussionsforum
Menü

Und was haltet ihr von paywave?


20.10.2019 21:19 - Gestartet von trollator
einmal geändert am 20.10.2019 21:25
Diese pin und Unterschrift lose Bezahlmöglichkeit, welche viele Banken teilweise nicht mal deaktivierbar in EC und Kreditkarten eingebaut haben halte ich momentan für das größte Ärgernis um das hart verdiente Geld.

https://www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/paywave/

Stichwort grob fahrlässig
Menü
[1] lucky2029 antwortet auf trollator
20.10.2019 22:25
Benutzer trollator schrieb:
Diese pin und Unterschrift lose Bezahlmöglichkeit, welche viele Banken teilweise nicht mal deaktivierbar in EC und Kreditkarten eingebaut haben halte ich momentan für das größte Ärgernis um das hart verdiente Geld.

https://www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/paywave/

Stichwort grob fahrlässig

Sind die bereits konkrete Fälle eines Missbrauchs bekannt? Wie genau soll dieser dann aussehen? Okay es können vielleicht 25€ ausgegeben worden sein oder mehrmals 25€, aber je nach Bank wird irgend wann der Pin wieder abgefragt. Übrigens haften die Banken in dem Fall sogar. Wenn du Bargeld verlierst ist es weg und niemand haftet außer man selbst.
Es gibt übrigens Revolut, da kann man in der App einzelne Sicherheitsfunktionen für die Karte ganz einfach ein und Ausschalten. Außerdem ist es keine übliche Kreditkarte sondern basiert auf Guthabenbasis. Vielleicht ist das genau ein passendes Produkt für dich. Aufladen geht mit deiner Kreditkarte von der ING oder jeder anderen Karte in Echtzeit damit du diese sicher Zuhause im Tresor lassen kannst.
Menü
[2] HexaCore antwortet auf trollator
21.10.2019 02:29
Benutzer trollator schrieb:
Diese pin und Unterschrift lose Bezahlmöglichkeit, welche viele Banken teilweise nicht mal deaktivierbar in EC und Kreditkarten eingebaut haben halte ich momentan für das größte Ärgernis um das hart verdiente Geld.

https://www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/paywave/

Stichwort grob fahrlässig

Bei der DKB lässt sich die kontaktlose Zahlung für die Kreditkarte in der App ganz simpel via Schalter aktivieren und deaktivieren.
Menü
[3] kammann antwortet auf trollator
21.10.2019 10:47
Benutzer trollator schrieb:
Diese pin und Unterschrift lose Bezahlmöglichkeit, welche viele Banken teilweise nicht mal deaktivierbar in EC und Kreditkarten eingebaut haben halte ich momentan für das größte Ärgernis um das hart verdiente Geld.

https://www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/paywave/

Stichwort grob fahrlässig
Bei den kontaktlosen Bezahlmöglichkeiten von VISA und Mastercard trägt man als Kunde keinerlei Risiko, da die Bank Schäden ersetzen muss.
Gefährlicher sind da die ganzen App-basierten TAN-Verfahren, die vielen Banken wie z.B. die Postbank ihren Kunden geradezu aufdrängen, um Kosten z.B. für das mobileTAN Verfahren einzusparen. Hier sollte man die AGBs der jeweiligen Bank, insb. die sog "Sorgfaltspflichten des Kunden" ganz genau lesen. Oft werden hier Forderungen aufgestellt, die man als Kunde nur schwer erfüllen kann, z.B. Sicherstellen, dass kein Dritter Zugang (oder auch nur Zugriff) auf das Smartphone erhält. Während man früher TAN-Generatoren oder TAN-Listen sicher verwahren konnte, trägt man das Smartphone ja üblicherweise mit sich herum. Hierdurch entstehenen Risiken für den Kunden, die die Banken oft nur marketingmäßig mit irgendwelchen Sicherheitsversprechen abbügeln. Im Schadensfall wird für den Kunden nahezu unmöglich sein, nachzuweisen, dass zu einem fraglichen Zeitpunkt einer Tranktion das Handy sich nicht im Zugriff eines Dritten befand.