Diskussionsforum
Menü

Echt lustig


16.10.2019 06:43 - Gestartet von Premiumbernd
Da wird China als Beispielhaft angezeigt. Klar, da macht bargeldloses Bezahlen ja Sinn, die Regierung fördert es ungemein. Die überwachen ihre Bürger elektronisch ja auch maximal. Und natürlich will man auch hier die Möglichkeit haben, zu sehen was der Bürger konsumiert und wo er sich aufhält. Bargeld ist für einen feuchten 84er Traum viel zu anonym.Und schauen wir uns doch mal den Leitzins in Europa an. Jeder Dorfdepp muss doch erkennen, dass die EZB nur drauf lauert Minuszinsen einzuführen. Flächendeckend. Unter anderem damit der Bürger gezwungen ist sein Geld vom Konto und Sparbuch auszugeben. Jetzt kann er es noch abholen und sonstwo verstauen.
Von mir aus nennt mich oldscool, aber wer diese Gefahren nicht erkennt, ist naiv. Darf sich aber dann für modern und fortschrittlich halten. Na denn.

Nur Bares ist Wahres
Menü
[1] nukumichi antwortet auf Premiumbernd
16.10.2019 09:47
Benutzer Premiumbernd schrieb:
Von mir aus nennt mich oldscool, aber wer diese Gefahren nicht erkennt, ist naiv. Darf sich aber dann für modern und fortschrittlich halten. Na denn.

Okay, dann nenne ich dich oldschool, erkenne die Gefahren nicht und halte mich für einigermassen modern und fortschrittlich. Ist dein Weltbild jetzt in Ordnung?
Menü
[1.1] Premiumbernd antwortet auf nukumichi
16.10.2019 10:29
Benutzer nukumichi schrieb:
Benutzer Premiumbernd schrieb:
Von mir aus nennt mich oldscool, aber wer diese Gefahren nicht erkennt, ist naiv. Darf sich aber dann für modern und fortschrittlich halten. Na denn.

Okay, dann nenne ich dich oldschool, erkenne die Gefahren nicht und halte mich für einigermassen modern und fortschrittlich. Ist dein Weltbild jetzt in Ordnung?

Nein, bestätigt. Und nur mal so zur Info: Auf große Geldbeträge (ich glaube ab 250.000€) werden heute schon von etlichen Banken Strafzinsen verlangt. Der Negativzins den die EZB für die Einlagen der Banken verlangt, liegt bei 0,5%.
Was glaubst du, was passiert, wenn es kein Bargeld mehr gibt?
Man sollte seine Meinungen auf fundiertes Wissen begründen.
Leider gibt es viel zu viele Menschen, die mehr Meinung als Ahnung haben.
Menü
[1.1.1] machtdochnichts antwortet auf Premiumbernd
16.10.2019 12:31
Benutzer Premiumbernd schrieb:
Und nur mal so zur Info: .....Der Negativzins den die EZB für die Einlagen der Banken verlangt, liegt bei 0,5%.
Was glaubst du, was passiert, wenn es kein Bargeld mehr gibt?

Bargeld ist doch aber nur Bargeld, wenn es Bargeld ist! ;-)))

Das, wovon du sprichst, ist kein Bargeld. Bei den Banken liegt elektronisches Geld.
Jeder Euro, der bei einer Bank auf einem Konto liegt, ist kein Bargeld.

(Bankschließfächer mal ausgenommen. Aber die kosten mehr, als möglicher "Strafzins")

Wer (in Zukunft vielleicht!!) keine "Strafzinsen" zahlen möchte, muss dann aber sein gesamtes Geldvermögen abheben und als wirkliches Bargeld zuhause im Strumpf aufbewahren!

Also ich möchte nicht mein gesamtes Geldvermögen zuhause haben!


Man sollte seine Meinungen auf fundiertes Wissen begründen.

Das ist natürlich richtig.
Aber wir Deutschen bilden unsere Meinung nur selten aus fundiertem Wissen.
Wir sind mehr ein Volk von Bedenken- und Aluhutträgern.

Leider gibt es viel zu viele Menschen, die mehr Meinung als Ahnung haben.

Da muss sich manch einer aber an die eigene Nase fassen.
Menü
[2] machtdochnichts antwortet auf Premiumbernd
16.10.2019 12:42
Benutzer Premiumbernd schrieb:

Nur Bares ist Wahres

Aber nur für den, der nicht wirklich "etwas hat".

Gut, für Taschengeld oder "Stütze" ist Bargeld ausreichend.
Taschengeld bekommt man auch noch bar, bei "Stütze" jedweder Art geht es in der Regel schon nur noch über ein Konto und damit nicht mehr bar sondern elektronisch.

Wenn man aber ein gewisses Lebensalter erreicht hat und auch ein (kleines) Vermögen erwirtschaftet hat, ist Bargeld keine Alternative mehr.

Ich muß zum Beispiel nicht nur Eis und Kaugummi bezahlen.
Wie soll ich bundesweit agierende Lieferanten (Telefon/Energie/Onlinekäufe......) bar bezahlen?
Soll ich jeden Monat alleine für meine Telefonrechnung 300km hin und 300km zurückfahren? Was würde Greta dazu sagen? ;-)

So einen Quatsch kann man nur machen, wenn man sein Geld wirklich nur für Kleinigkeiten braucht und den Lebensunterhalt andere bezahlen.

Ich bin nicht reich. Aber ein gewissen "Vermögen" habe ich schon. Und nein, das möchte ich nicht zuhause im Sparstrumpf unter dem Kopfkissen haben.