Diskussionsforum
  • 15.10.2019 09:38
    DABplus schreibt

    5G SA abwarten

    Wie ein Vorredner schrieb, wäre es weit wichtiger, endlich 4G flächendeckend auszubauen.

    Zumal das "5G", das aktuell ausgerollt hat, kein echtes 5G ist. 5G ist es erst, wenn es sich um das Stand alone 5G handelt, bei dem man von den besseren Latenzzeiten und Upload profitiert. Bevor das nicht kommt, gebe ich kein Geld für überteuerte 5G-Smartphones aus, die nur das Fake-5G beherrschen.
  • 15.10.2019 16:22
    IMHO antwortet auf DABplus
    Benutzer DABplus schrieb:
    > 5G ist es erst, wenn es sich um das Stand alone 5G handelt, bei
    >
    dem man von den besseren Latenzzeiten und Upload profitiert.
    >
    Bevor das nicht kommt, gebe ich kein Geld für überteuerte
    >
    5G-Smartphones aus, die nur das Fake-5G beherrschen.

    Da hast Du aus Endkundensicht für die Jahre 2019 und 2020 natürlich Recht. Jedoch bitte ich Dich, Dich an die LTE-Einführung bei Telefónica zu erinnern. Jeder Netzbetreiber muss irgendwann anfangen, die nächste Technikgeneration aufzubauen. Bei Telefónica waren die ersten 4G-Zellen sehr schnell überlastet, weil alle Smartphones sich vom 3G ins 4G umgebucht haben. Das Resultat war, dass man im 3G besser surfen konnte als im 4G-Netz.
    Mit der Technik 5G-NSA kann das nicht passieren. Das von Dir kritisierte Fake-5G kann an frequentierten Orten vom Netzbetreiber als Download-Booster zugeschaltet werden, ohne das Gesamtnetz durcheinander zu bringen, wie damals mit überlasteten 4G und unbenutzten 3G-Zellen.
    5G-NSA ist eine (für den Netzbetreiber) sinnvolle Übergangstechnologie. An dichtbesiedelten Orten, die mit allen LTE-Frequenzen ausgebaut sind, wird sich wohl schon Ende 2020 die Frage stellen, ob eine zusätzliche 5G-NSA-Nutzung ökonomischer ist im Vergleich zur Errichtung weiterer 4G-Mikrozellen. Die Preise für 5G-Geräte werden fallen. Wenn der Preisaufschlag für 5G-Fähigkeit nur noch bei 20 bis 30€ liegt (vielleicht schon 2021) kann man ein 5G-NSA-Gerät durchaus erwägen.

    [5G-NSA steht für Non-Stand-Alone, dem 5G-Übergangsstandard, der nur in Kombination mit 4G funktioniert
    5G-SA ist der Stand-Alone-Modus, der erst dann sinnvoll ist, wenn das 5G-Netz keine Lücken mehr hat.
    Danach wird dann wohl mit 6G-NSA gestartet werden. ]