Diskussionsforum
  • 08.10.2019 21:47
    kammann schreibt

    Ausländische Besucher sind gute Kunden

    Amerikaner können auch ohne Sorge vor Kostenfallen in der EU ihr Smartphone nutzen, z.B. verlangt T-Mobile USA nur $5/Tag inkl. 512 MB Datenvolumen. Umgekehrt müssen deutsche Touristen in den USA genau die Bedingungen ihres Mobilfunkvertrags kennen, um nicht in €12/MB Kostenfallen zu tappen. Und bei Roaming-Datenpacks muss man das Kleingedruckte genau lesen, um z.B. bei vodafone nicht versehentlich ein Paket mit 12 Monaten Laufzeit zu buchen, wenn man nur 3 Wochen Urlaub in den USA macht.
    Insgesamt drängt sich der Eindruck auf, das deutsche Mobilfunkanbieter lieber ihre Kunden einmal abkassieren (z.B. durch schnelles Erreichen des €59,50 Limits) statt durch eine vernünftige Tarifgestaltung eine sinnvolle Nutzung im Nicht-EU Ausland zu ermöglichen.