Diskussionsforum
  • 29.09.2019 10:40
    Karsten Mitka schreibt

    Design

    "Motorola One Zoom ist nicht unbedingt eine Schönheit. Die Front wirkt ein bisschen altbacken und wenig extravagant" - Ich frage mich, was so ein BlaBla immer soll? Das Rad erfindet keiner neu und das Motorola One Zoom sieht aus, wie ein aktuelles und modernes Smartphone eben aussieht, da ist bspw. ein Samsung S10 auch nicht schöner oder hässlicher. Was wünscht sich die Redaktion hier, Goldintarsien?
    Das One Zoom steht bei mir auf dem Plan und löst mein in die Jahre gekommenes LG G4 ab. Ich nutze so ein Smartphone auch, bis es auseinanderfällt und kaufe mir nicht alle paar Monate ein neues Gerät. Bin mal gespannt, ob es bei der Kamerasoftware noch Nachbesserungen gibt.
    @Handyverrückter: Sie machen Ihrem Namen alle Ehre, hört sich so an, dass Sie sich ständig neue Smartphones kaufen, sich aber über Ressourcenverschwendung und Umweltverschmutzung aufregen. Ein schnelles Ableben kann bei jedem Gerät mit fest verbautem Akku vorkommen und die Akkus sind heutzutage ja nicht umsonst fest verbaut, eben damit ein eventueller Akkuwechsel teurer wird, als sich ein Neugerät zu kaufen. Liegt also nicht an Motorola, sondern an allen Herstellern und teils auch am Konsumenten, der sich immer dünnere und auch noch wasserfeste Handies wünscht bzw. wird propagiert, dass mon soetwas braucht. Und ja, Handies gehen mal kaputt, wenn man sie fallen lässt, selbst auf Teppich. Liegt auch nicht an Motorola.
  • 30.09.2019 12:00
    Handyverrückter antwortet auf Karsten Mitka
    Schon erstaunlich, wie Sie aus einem Spitznamen mein Kaufverhalten ableiten. Haben Sie noch andere hellseherische Faehigkeiten? Ich haette da so ein paar Fragen an's Jenseits. ;-)
    Spass beiseite: Der Nachfolger des Motorola verrichtet nun seit ueber 3 Jahren treu seinen Dienst, und ich denke nicht daran, mir etwas anderes zuzulegen. So viel zum Thema staendig ein neues Handy.
    Und natuerlich bin ich selbst schuld, wenn ich das Ding vom Nachttisch stosse. Allerdings denke ich, dass ein alltagstaugliches Geraet einen Sturz aus 50cm auf jeden Fall ueberstehen sollte.
  • 30.09.2019 12:28
    Karsten Mitka antwortet auf Handyverrückter
    Benutzer Handyverrückter schrieb:
    > Schon erstaunlich, wie Sie aus einem Spitznamen mein
    >
    Kaufverhalten ableiten. Haben Sie noch andere hellseherische
    >
    Faehigkeiten? Ich haette da so ein paar Fragen an's Jenseits.
    >
    ;-)

    Das stimmt natürlich, der Spitzname kann natürlich auch auf einen Handyvielnutzer hinweisen, in diesem Falle entschuldige ich mich natürlich! :-)

    > Und natuerlich bin ich selbst schuld, wenn ich das Ding vom
    >
    Nachttisch stosse. Allerdings denke ich, dass ein
    >
    alltagstaugliches Geraet einen Sturz aus 50cm auf jeden Fall
    >
    ueberstehen sollte.

    Das Problem ist halt, viel Glas, gerundete Kanten, unterschiedliche Materialien, es entstehen Spannungen, die Geräte werden somit immer empfindlicher und ein leichter Sturz reicht somit leider oftmals aus. Für mich gibt es kein Handy ohne Bumperhülle. Mein LG G4 hat bis heute jeden Sturz überlebt und es ist teilweise mehrfach auf Pflasterstein aufgeschlagen. Schutzhülle und sicher ne Portion Glück, aber ich fürchte, die heutigen Handies machen das nicht mehr so mit, es sei denn, man kauft gleich ein Outdoorhandy.