Diskussionsforum
Menü

faircom GmbH & Co. KG : Falschaussage in Connect.de


23.08.2002 20:23 - Gestartet von rizzo
Herr Hallatsch schrieb:

Die betreffenden Kunden können also gänzlich unbesorgt in das Wochenende starten - gegen den verfassenden Redakteur werden rechtliche Schritte zu prüfen sein. Es sollte nicht Anliegen einer objektiven Presse sein, meinungsorientierte Unsicherheit bei Kunden zu erzeugen, die ohnedies durch die Ereignisse um Quam zurecht verärgert sind.


Mit freundlichen Grüßen

Lars Hallatsch
Rechtsabteilung faircom GmbH & Co. KG


*glotz* *augenreib* *staun*

FAIRCOM LEBT!!! (...im teltarif-Forum)

Hallo Forum,
Erstmal ein großes 'Hallo!' nach Bonn und nach knapp einem Monat Abstinenz:
'Herzlich Willkommen zurück im Teltarif-Forum, Faircom!' ;-)

So, nun aber mal zum Inhalt dieses Postings, das sich mit einem - zumindest für mich als Faircom- o2-'hoffentlich bald'-Kunden - wichtigen Thema beschäftigt:

Die betreffenden Kunden können also gänzlich unbesorgt in das Wochenende starten

1.Zunächst einmal wäre es hilfreich zu wissen, welche Kunden denn nun 'die betreffenden' sind.
Die Kunden, die sich für das allgemein zugängliche Konsolen/Handy-Angebot entschieden haben, oder die Quam'pleite'-nur-Herr-Roloff-weiß-was-psst-nicht-weitersagen-Exklusivangebot, oder sind allgemein alle o2-Angebote von Faircom betroffen?

2.'Gänzlich unbesorgt' scheint Faircom ja auch nicht zu sein, was die Vertragsabwicklung mit o2 angeht. Neben der Vielzahl von Kunden die seit mehreren Wochen auf die Bearbeitung ihrer o2-Verträge warten, gibt es momentan auch einige Spekulationen, ob o2 nicht absichtlich die Kartenfreischaltung verzögert, damit die (zukünftigen) Kunden nicht in den Genuß der 3 Monate Grungebührbefreiung kommen, weil die Anträge erst im September bearbeitet wurden.
Für zusätzliche Verwirrung sorgt insbesondere die dort nicht weiter kommentierte Ankreuzmöglichkeit auf dem Faircom-Bestellschein für das Exklusivangebot ('Wenn Sie keinen Vertragsschluss wünschen...'), der impliziert, daß es möglicherweise keine 3-monatige Grundgebührbefreiung seitens o2 gibt.

Ein offizieller Kommentar eines Faircom-Mitarbeiters könnte sicherlich dazu beitragen, daß ich tatsächlich 'gänzlich unbesorgt' ins Wochenende starten kann.

Hektische Dementis einer sicherlich mißverständlich formulierten Meldung auf connect.de sind meiner Meinung nach nicht unbedingt eine vertrauensbildende Massnahme.

In diesem Sinne

(-: Arne
Menü
[1] Marc Roloff (faircom) antwortet auf rizzo
23.08.2002 21:02
1.Zunächst einmal wäre es hilfreich zu wissen, welche Kunden denn nun 'die betreffenden' sind. Die Kunden, die sich für das allgemein zugängliche Konsolen/Handy-Angebot entschieden haben, oder die Quam'pleite'-nur-Herr-Roloff-weiß-was-psst-nicht-weitersagen-Exklusivangebot, oder sind allgemein alle o2-Angebote von Faircom betroffen?

Es geht um alle Kunden, die ein o2-Angebot bei faircom bestellt haben.

2.'Gänzlich unbesorgt' scheint Faircom ja auch nicht zu sein, was die Vertragsabwicklung mit o2 angeht. Neben der Vielzahl von Kunden die seit mehreren Wochen auf die Bearbeitung ihrer o2-Verträge warten, gibt es momentan auch einige Spekulationen, ob o2 nicht absichtlich die Kartenfreischaltung verzögert, damit die (zukünftigen) Kunden nicht in den Genuß der 3 Monate Grungebührbefreiung kommen, weil die Anträge erst im September bearbeitet wurden.

Diesbezüglich laufen natürlich Verhandlungen. Ich halte es nicht für rechtlich haltbar, dass eine von o2 schuldhaft verursachte Verzögerung neben der Wartezeit weitere Nachteile für Kunden hat. Allerdings könnten wir aktuell durchaus noch mit unserer Technik und unserem Manning alle Anträge, die uns bis zum 27.08. vollständig vorliegen, rechtzeitig an o2 übermittelt werden, wenn o2 die vertragsgemäßen Voraussetzungen dafür schafft.

Für zusätzliche Verwirrung sorgt insbesondere die dort nicht weiter kommentierte Ankreuzmöglichkeit auf dem Faircom-Bestellschein für das Exklusivangebot ('Wenn Sie keinen Vertragsschluss wünschen...'), der impliziert, daß es möglicherweise keine 3-monatige Grundgebührbefreiung seitens o2 gibt.

Dies ist als Schutz für Kunden gedacht, die uns die Unterlagen nach dem 27.08. zusenden. In diesem Fall kann unter Umständen nicht mehr sichergestellt werden, dass die Anträge rechtzeitig an o2 übermittelt werden. Daher kann der Kunde wählen, ob Anfang September zugesandte Unterlagen auch ohne die GG-Befreiung bearbeitet oder ob diese storniert werden sollen, sofern es keine 3-monatige GG-Befreiung für diese Kunden gibt.

Ein offizieller Kommentar eines Faircom-Mitarbeiters könnte sicherlich dazu beitragen, daß ich tatsächlich 'gänzlich unbesorgt' ins Wochenende starten kann.

Dann wünsche ich Ihnen ein solches... :-)

Hektische Dementis einer sicherlich mißverständlich formulierten Meldung auf connect.de sind meiner Meinung nach nicht unbedingt eine vertrauensbildende Massnahme.

Wenn Sie in den Medien Dinge lesen, die ein Vertragspartner gesagt haben soll, die aber nicht mit dem eigenen Kenntnisstand übereinstimmen, würden Sie wahrscheinlich auch einmal dort nachfragen - in diesem Fall bei der genannten Pressestelle. Und wenn Ihnen dort vom o2-Pressesprecher mitgeteilt wird, dass er die in connect.de aufgestellten Behauptungen in keiner Weise so kommuniziert hat, dann ist das meiner Ansicht nach erstens ein Grund dies richtig zu stellen und zum anderen rechtliche Schritte einzuleiten.

Im übrigen werden von uns alle o2-Kunden informiert, sobald es die erwarteten Fortschritte gibt. Ich gehe davon aus, dass dies kurzfristig der Fall sein wird.

Gruß,

Marc Roloff
(Geschäftsführer,
faircom GmbH & Co. KG)
Menü
[1.1] xenon antwortet auf Marc Roloff (faircom)
23.08.2002 21:52
Hallo Herr Roloff,
ist es möglich, dass ich statt der monatlichen Überweisung der Grundgebühr auch nun noch die Einmalzahlung in Höhe von 300 EUR zu erhalten? Ich habe meinen Vertrag bereits vor einigen Tagen abgeschickt. Könnten Sie bitte meine Bestellung mit der INR 171166 auf die Einmalzahlung umstellen?! Vielen Dank!!!

Übrigens, mein Quam-Vertrag steht momentan noch auf "Antrag übermittelt, warten auf Freischaltung". Wird mit diesem Vertrag noch etwas passieren???

schöne grüße, christian
Menü
[1.1.1] rizzo antwortet auf xenon
23.08.2002 23:37
Benutzer xenon schrieb:
Hallo Herr Roloff, ist es möglich, dass ich statt der monatlichen Überweisung der Grundgebühr auch nun noch die Einmalzahlung in Höhe von 300 EUR zu erhalten? Ich habe meinen Vertrag bereits vor einigen Tagen abgeschickt. Könnten Sie bitte meine Bestellung mit der INR 171166 auf die Einmalzahlung umstellen?! Vielen Dank!!!

Hallo Herr Roloff,
Ist es möglich, daß Sie mir mein Handy (ME45) in pebble-grey zuschicken, das paßt ganz wunderbar zu meiner bevorzugten Hemdfarbe. Achso, und falls Sie noch ein Tütchen Gummibärchen mit drauflegen (so wie bei den verzögerten Quam-503ern): Bitte, wenn´s geht eine Packung mit viel roten und gelben Bärchen, von den grünen (Waldmeistergeschmack) bekomme ich immer Hautausschlag.

Boah, ey. Mal im Ernst: Jetzt postet Herr Roloff, seines Zeichens Geschäftsführer (!) eines Unternehmens mit mehreren Zigtausend Kunden und vermutlich noch mehr Leuten, deren Antrag bei Faircom zur Bearbeitung liegt, das erste Mal seit 4 Wochen wieder in dieses Forum, und die erstbeste Antwort auf seine allgemeine Kundeninfo kommt von jemandem, der seinen Vertrag offensichtlich im Dunkeln (physisch/psychisch) ausgefüllt hat *WAAAAAH*

Hoffentlich bleibst Du, Xenon, nur einer von Zehntausend, sonst haben wir hier Ratz Fatz das längste Posting der Teltarif-Geschichte.

....

Auf der andern Seite: Man kann´s ja mal versuchen ;-)
Viel Glück, Xenon

(-: Arne
Menü
[1.1.2] leloo antwortet auf xenon
23.08.2002 23:39
Herr Roloff,

erst Quam und nun O2 mit wem haben Sie den noch Probleme!?
Viele Kunden sind nun geheilt von ihrem Unternehmen und die restlichen werden es auch noch merken.

Niemals wieder Faircom, einem probiert und geheilt für den Rest meines Lebens.


gruss
Menü
[1.1.2.1] Dell antwortet auf leloo
24.08.2002 00:17
bei aller Fairness muß ich sagen das heute morgen das 2. Handy aus der Quam-Aktion eingetroffen ist (Alcatel 511)...nach 3 Monaten und 19 Tagen..aber immerhin kam es
Menü
[1.1.2.1.1] annecatrin antwortet auf Dell
24.08.2002 20:08
auch ich möchte anmerken das ich bisher KEINE Probleme mit Faircom hatte (mehrere Eplus Professional Tarife)! Nur mit Quam hat es länger gedauert. Trotzdem habe ich nun ein schönes Siemens für wenig Geld bekommen und bin der Meinung das die Problem praktisch nur wegen Quam entstanden sind.
Menü
[1.1.2.1.1.1] peter13779 antwortet auf annecatrin
24.08.2002 22:09
Ohne QUAMpleite, würde dieses Thema nie in der Presse sein. Faircom hätte somit auch keine Probleme mit o2 und CO. Ein Kumpel hat schon häufig bei faircom gekauft und hatte nie Probleme. Meiner Meinung nach hatte faircom bei QUAM keine Schuld. Was das nun mir o2 wird kann ich nicht sagen, da ich nicht genau weiß was ich nun glauben soll. "normale" rechtliche Prüfung oder "besondere" :-) Es hätte bestimmt Sinn gemacht vorher bei o2 dieses Angebot anzusegnen ....... Hat eigentlich Einer vor rechtliche Schritte gegen faircom einzuleiten wenn das wieder in die Hose geht?

Als armer Stundent/Azubi kann mann sich also nur ärgern und weiter www.uboot.de nutzen.

Peter

Menü
[1.2] rizzo antwortet auf Marc Roloff (faircom)
28.08.2002 21:12
Sehr geehrter Herr Roloff,

Benutzer Marc Roloff (faircom) schrieb:

Diesbezüglich laufen natürlich Verhandlungen. Ich halte es nicht für rechtlich haltbar, dass eine von o2 schuldhaft verursachte Verzögerung neben der Wartezeit weitere Nachteile für Kunden hat. Allerdings könnten wir aktuell durchaus noch mit unserer Technik und unserem Manning alle Anträge, die uns bis zum 27.08. vollständig vorliegen, rechtzeitig an o2 übermittelt werden, wenn o2 die vertragsgemäßen Voraussetzungen dafür schafft.

'Allerdings könnten wir durchaus noch [alle Anträge], die uns bis zum 27.08. vollständig vorliegen, rechtzeitig an o2 übermittelt werden, wenn o2 die vertragsgemäßen Voraussetzungen dafür schafft.'

Es lebe der Konjunktiv!

Jetzt lassen Sie uns mal 'Tacheles' reden, Herr Roloff:

Die seit mehreren Wochen existierende Probleme bei der Vertragsübermittlung an o2 scheinen sich meines Wissens nur auf die Firma Faircom zu beziehen - einige andere Internethändler haben eine Gesamtbearbeitungsdauer von 7 Tagen bei ihren o2-Angeboten.

1. Inwiefern gibt es Fortschritte bei den Verhandlungen mit o2 über die Behebung dieser (technischen?) Probleme?

2. Können Sie eine feste Zusage für den spätestmöglichen Zeitpunkt geben, wann alle o2-Anträge, die bis zum 27.8. bei Ihnen eingetroffen sind, von Faircom vollständig abgewickelt werden sein?

3. Ist davon auszugehen, daß Anträge von Faircom-Kunden bei o2 diskriminierungsfrei bearbeitet werden (also nicht pauschal abgelehnt werden)?

4. Können Sie definitiv eine Zusage geben, daß alle Kunden, deren Vertragsunterlagen bis zum 27.8. bei Ihnen eingegangen sind (und nicht von o2 abgelehnt werden), in den Genuß der 3-monatigen Grundgebührbefreiung kommen?


Im übrigen werden von uns alle o2-Kunden informiert, sobald es die erwarteten Fortschritte gibt. Ich gehe davon aus, dass dies kurzfristig der Fall sein wird.

Ich habe von der Firma Faircom bis jetzt noch keine Informationen über Fortschritte, geschweige denn eine feste Zusage erhalten, daß das o2-Angebot Bestand haben wird.
Ihre Nachricht ist auf den 23.8. datiert. Heute ist bereits der 28.8. Meine Definition des Begriffes 'kurzfristig' wird in diesem Zusammenhang sehr bald überstrapaziert sein.

Bei allem Rücksichtnahme, die ich für Ihre Situation bisher - auch mehrfach in diesem Forum - zum Ausdruck gebracht habe, werde ich meine Bestellung spätestens am 30.8. stornieren und bei einem anderen Anbieter, dessen Angebot effektiv ca.60EUR (bei GG-Erstattung im Voraus) 'schlechter' ist, als ihr Angebot (bei monatl. Erstattung). Die Bearbeitungszeit bei diesem Anbieter liegt zudem um einiges unter der von Ihnen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß ich bei der fehlenden (Rechts-)Verbindlichkeit Ihrer Einlassungen zu diesem Thema, zu einem Vertragspartner wechsle, der (aus welchen Gründen auch immer) schneller und zuverlässiger zu arbeiten scheint als die Firma Faircom.

Mit freundlichem Gruß

Arne S.