Diskussionsforum
  • 13.09.2019 20:38
    mikiscom schreibt

    Wieso zögern die auch so mit Google-freien Handys?

    Scheinbar verehren die die Amis als Gott und wenn der "nein" sagt, zerschlagen die sich lieber selbst als dass sie mit dem Rest der Welt Geschäfte machen wollen. Sei es Funkturm-Technologie oder eben auch Handys ohne Google. Ich bin ja nicht der einzige, der auf ein Google-freies Handy (ohne eigenes Zutun also Installation) wartet, aber sofern ich nix verpasst habe, gibt es das bis heute in der EU nicht zu kaufen.
  • 14.09.2019 08:58
    Mister79 antwortet auf mikiscom
    Benutzer mikiscom schrieb:
    >
    > verpasst habe, gibt es das bis heute in der EU nicht zu kaufen.

    Weil die EI es nicht drauf hat. Weder beim Ausbau, noch bei Entwicklungen, noch bei Smartphones, noch bei Windows Alternativen.

    Dafür gammeln wir in der EU mit saubere Luft rum, kaum wachsenden Ladestrukturen und beschäftigen uns damit alles gerichtlich in die Länge zu ziehen. Selbst Brücken können bei uns 10 Jahre dauern. Die EU steht sich selbst im Weg.
  • 14.09.2019 10:54
    mikiscom antwortet auf Mister79
    Benutzer Mister79 schrieb:

    > Weil die EI es nicht drauf hat. Weder beim Ausbau, noch bei
    >
    Entwicklungen, noch bei Smartphones, noch bei Windows
    >
    Alternativen.

    Und GPS-Alternativen...

    > Dafür gammeln wir in der EU mit saubere Luft rum,
    Finde ich ja grundsätzlich gut, aber dann sollte auch mal praktisch was passieren, statt der Autolobby in den A... zu kriechen wie unsere unfähigen Politiker dies tun.

    Und stell Dir vor, Deutschland hätte das Präsidentenhandy vom US-Trampel abgehört. Was wäre daraus wohl geworden? Aber umgekehrt: "Kann ja mal passieren, machen wir auch nicht mehr".

    > kaum
    >
    wachsenden Ladestrukturen und beschäftigen uns damit alles
    >
    gerichtlich in die Länge zu ziehen.
    Dann würde man der Autolobby ja Steine in den Weg legen, wenn die Ladestrukturen schneller aufgebaut würden. Zwar ist ein Elektroauto teurer in der Anschaffung als ein Verbrenner, aber ein Diesel gegenüber Benzin genauso und trotzdem sind ne Menge Diesels unterwegs. Da aber die laufenden Kosten beim Diesel (wie beim Elektroauto) niedriger sind, würden auch mehr Leute zum Elektroauto greifen, wenn man sich denn drauf verlassen könnte, das überall aufladen zu können.

    > Selbst Brücken können bei
    >
    uns 10 Jahre dauern. Die EU steht sich selbst im Weg.
    Wohl weil die Brückenbauer nicht so viel (oder gar nicht) schmieren wie die Autokonzerne.