Diskussionsforum
  • 06.09.2019 21:48
    3x geändert, zuletzt am 06.09.2019 22:01
    wolfbln schreibt

    Chance vertan - wohl kein LTE

    Mit der Meldung holt ihr keinen hintern Ofen hervor.
    Vor 1 Monat schrieb noch der gleiche Autor zu Lebara: "Wann kommt LTE?"
    https://www.teltarif.de/lebara-telekom-1...
    Ich zititiere mal:
    "Damit ist also offiziell, dass die Telekom Lebara die LTE-Freischaltung angeboten hat und dass der Ball, dies anzunehmen, nun bei Lebara liegt. Nicht beantworten wollte uns die Telekom die Frage, ob Lebara auch seinen Bestandskunden LTE freischalten wird - denn dies liegt schließlich in der Entscheidungskompetenz von Lebara. "

    Jetzt plötzlich kein LTE mehr. Nicht mal erwähnt. Ohne Perspektive.
    Die Frage vergessen? Erinnerungslücken? Was soll so ein Bericht?
    Die Meldung ist ja von Lebara. Da sind Leute von Lebara auf der IFA.
    Was sagen die? Warum fragt Ihr das nicht? Warum schreibt ihr das nicht?

    Wollen sie die Kunden mit 3G verhungern lassen oder kommt 9 Jahre nach Einführung von LTE `durch die Telekom der Standard auch mal wie bei ALLEN Lebaras außerhalb von Deutschland?

    Tut mir leid. Ich kann Euch bei der Berichterstattung hier wirklich nicht mehr folgen.
    Dürft ihr es nicht sagen? Wollen sie es nicht sagen? Oder warum?

    Markus W. spekuliert im zeitgleichen anderen Artikel heute über einen 3G Abschalttermin und ihr haltet es nicht mal für notwendig in diesen Artikel hier mit einem Wort zu erwähnen, dass mit den Datenpakete, mit denen Lebara so willig um sich schmeißt, kein LTE-Zugang möglich ist.

    Den Kunden durch Vorenthalten der Information in die Falle locken und dann nicht die richtigen Fragen stellen .... Teltarif, das könnt ihr doch wirklich besser.
  • 10.09.2019 18:34
    Kuch antwortet auf wolfbln
    Hallo,

    das mit LTE bei Lebara dauert noch ein wenig, die Telekom und Lebara arbeiten aber daran. Momentan sind die maximal 18 MBit/s nur per UMTS/HSPA nutzbar. Wenn wir was neues erfahren melden wir das natürlich.

    Alexander Kuch