Diskussionsforum
Menü

Auch bei 5 GHz darf Radar nicht gestört werden


05.09.2019 06:42 - Gestartet von valinet
einmal geändert am 05.09.2019 06:42
"Das war bei 2,4 und 5 GHz bisher kein Problem: Da keiner eine Lizenz hatte, durfte jeder jeden stören und jeder Dienst musste seine eigene Technologie entwickeln, um mit diesen Störungen klarzukommen. "

Das stimmt nicht ganz, die höheren 5 GHz Kanäle werden erst auf Radar gescannt und dürfen nur benutzt werden wenn da nichts ist. Das muss man wissen wenn man z.B. die Fritzbox auf Autokanal stehen hat.
Ich hatte den Effekt dass mein Notebook hin und wieder das WLAN nicht fand. Nach einem Neustart war es wieder da, also vermutete ich dass das Notebook ein Problem hat.
Ein Bick in den Log der Fritzbox offenbarte die Ursache. Die Autokanal Funktion schaut regelmässig nach ob nicht ein anderen Kanal besser wäre. Wenn sie dann der Meinung war, ein höherer 5 GHz Kanal wäre besser, wurde dab WLAN für 1 Minute abgeschaltet um zu lauschen ob kein Radar sendet.
Erst wenn der Kanal sauber ist wird das WLAN wieder aktiviert.
Das waren dann die Momente wo ich kein WLAN hatte, der Neustart des Notebooks dauerte min. 1 Min und da war die Fritzbox bereits fertig und WLAN wieder aktiviert.
Ich habe das 5GHz WLAN jetzt fest auf den untersten Kanal eingestellt und seitdem keine Probleme mehr, ist momentan auch sonst niemand hier der WLAN auf 5GHz betreibt.