Diskussionsforum
  • 20.08.2019 20:41
    paparazzo07 schreibt

    5G-Sicherheit: Bundesregierung fürchtet staatliche Hacker

    Ich kann es nicht mehr hören oder lesen...Huawei könnte uns ja....aber es ist noch nicht einer der selbsternannten Experten auf eine "chinesische Hintertür" gestoßen! Aber behaupten kann man es ja....

    Wir sind und werden von der NSA und dem britischen Geheimdienst permanent überwacht, all das hat Edward Snowden offengelegt und bewiesen.
    Und? Ist irgendwas dagegen unternommen worden, außer dem lächerlichen Kanzlerinnenspruch: "Unter Freunden macht man sowas nicht!" ?
    NEIN,
    nichts ist passiert und heute redet kein Mensch mehr darüber....abgehakt!
    Aber die Chinesen, ja die sind natürlich eine Bedrohung, erst recht wenn es die Amis behaupten.
    Ach und die Russen nicht vergessen, die sind ja sowieso an allem in der Welt Schuld...Russen eben!

    Wenn wir anfangen mit hätte, könnte, wahrscheinlich usw. dann können wir den digitalen Weg nicht gehen, dann können wir die Rohrpost und die Brieftaube wieder einsetzen, weil man ja keinem trauen kann, nicht mal sich selbst!
    Ich schreibe zwar mit Ironie, aber eigentlich ist es einfach nur traurig und lächerlich wie hier von der Regierung argumentiert wird.

    Wir sind jetzt schon im Mobilfunksektor Europaweit auf den hinteren Plätzen gelandet, weil ja der Staat lieber Milliarden mit Frequenzen einheimst, anstatt den Betreibern das Geld für einen schnellen ordentlichen Ausbau für LTE und 5G zu lassen.
    Eh wir hier in Deutschland flächendeckend 5G haben, gibt es wahrscheinlich schon 6 oder 7G. Traurig!