Diskussionsforum
Menü

Mögliche Probleme mit Fritz!OS 07.12


22.08.2019 21:00 - Gestartet von nw.eng
Wer schon einmal davon gehört hat, dass USB 3.0 Geräte in 2.4 GHz Frequenzbereiche emittieren und somit geeignet sind Störungen des WLAN auf dieser Frequenz hervorrufen können und erlebt hat, dass Fritz!Boxen an ihren USB 3.0 Ports USB 3.0 Geräte als USB 2.0 oder USB 2.1 Geräte erkennen, wird mit dem Fritz!OS 07.12 ggf. Überraschungen erleben.

Unter dem Menü "Heimnetz - USB-Geräte - USB-Einstellungen - USB-Stromsparmodus" kann nun "USB 3.0" für das ggf. falsch erkannte USB-Gerät eingestellt werden. Falsch erkannte USB-Geräte haben bisher am USB 3.0 Port der Fritz!Box als USB 2.0/2.1 Geräte gearbeitet (woher auch immer dieses geschwindigkeitsfeindliche Verhalten herrührt) und somit keine Emissionen erzeugt, die das 2.4 GHz WLAN stören. Stellt der unbedarfte Benutzer nun richtigerweise und händisch den "USB-Stromsparmodus" auf USB 3.0 (Power Mode) um, muss er damit rechnen sein 2.4 GHz WLAN erheblich zu stören. Das 5 GHz WLAN ist nicht davon betroffen.

Bei AVM ist das Problem bekannt und AVM stellt eine entsprechende Support-Anleitung in seiner Wissensdatenbank zur Verfügung. Ob die angebotenen Lösungsmöglichkeiten funktionieren ist wohl im Einzelfall zu prüfen.

Es stellt sich allerdings die Frage, warum es AVM es nicht bei einer USB 2.0/2.1 Variante belässt und nicht genau wegen zu erwartenden Störungen im USB 3.0 Betrieb auf USB 3.0 Ports in der unmittelbaren Nähe der WLAN-Antenne verzichtet. Benutzern, die aus Geschwindigkeitsgründen USB 3.0 für den Media-Server oder die NAS verwenden wollen müssten ggf. auf die Verwendung des 2.4 GHz WLAN verzichten und komplett auf das 5 GHz WLAN umsteigen. Wie praktikabel das ist, muss jeder für sich entscheiden.