Diskussionsforum
  • 14.08.2019 07:54
    DSLSeppel schreibt

    klar doch

    "Die Zahl der Haus­halte, die insge­samt per Glas­faser (inklu­sive Vecto­ring) erreichbar wären (Homes passed) und die schon ange­schlossen sind (Homes connected) liege bei 34 Millionen Anschlüssen, ein Zuwachs von rund 2,6 Millionen. "

    Bei gut 38 Mio Anschlüssen in Deutschland sollte man denken, dass es nur noch ländliche Gebiete und wenige Problemfälle betrifft und die Lücken schnell geschlossen werden. Wir werden hier (relativ dicht besiedelt, kein km von Berlin weg) seit Ende 2016 vertröstet und die Telekom liefert weiterhin maximal DSL 6000 Ram IP, kassiert aber voll ...
  • 14.08.2019 14:14
    hrgajek antwortet auf DSLSeppel
    Es gibt immer noch Lücken...
    Hallo,

    Benutzer DSLSeppel schrieb:

    > Bei gut 38 Mio Anschlüssen in Deutschland sollte man denken,
    >
    dass es nur noch ländliche Gebiete und wenige Problemfälle
    >
    betrifft und die Lücken schnell geschlossen werden. Wir werden
    >
    hier (relativ dicht besiedelt, kein km von Berlin weg) seit
    >
    Ende 2016 vertröstet und die Telekom liefert weiterhin maximal
    >
    DSL 6000 Ram IP, kassiert aber voll

    Bitte um Details - gerne auch per direkter E-Mail (gajek @ teltarif.de) - dann fragen wir bei T oder seinen Mitbewerbern mal nach. Berlin und drumherum scheint ein echter Problemfall zu sein.