Diskussionsforum
  • 13.08.2019 22:31
    heavenrider schreibt

    Adieu Vodafone

    Ich war seit 1997 Vodafone-Kunde, damals hieß das noch D2-Privat. Das war noch die Zeit, als D2 noch einen Test nach dem anderen als bestes Netz gewonnen hat und das deutlich vor der Telekom, damals noch D1. Dann hat Vodafone D2 noch ein halbwegs vernünftiges 3G-Netz Anfang der 2000er aufgebaut und dann fing plötzlich die Sparpolitik an. Heute ist Vodafone nur noch Platz 2 unter den Mobilfunkern und teilweise schon auf dem letzten Platz. Wenn die nicht aufpassen, werden sie komplett von o2 überholt.

    Ich persönlich bin deswegen nach über 20 Jahre jetzt zu o2 gewechselt. Am Wohnort habe ich jetzt ein besseres Netz und die Sprachqualität auch ins Festnetz hat einen Quantensprung gemacht. Das mit der HD-Telefomie hat Vodafone netzübergreifend nie hinbekommen und selbst netzintern, wurde wegen Netzüberlastung oft auf "normale" Telefonie zurück geschaltet.

    So kann man eine Firma auch tot sparen und das trotz der horrenden Gebühren, die Vodafone aufruft, leider völlig zu unrecht. Für solche Preise muss man Qualität liefern, das kann aber Vodafone schon lange nicht mehr.

    Deswegen adieu Vodafone, 5 SIM-Karten und ein DSL-Anschluß weniger, um die ihr euch kümmern müsst.

    Warum ich das schreibe? Nun, der Artikel gibt einfach meine frustrierende Erfahrung mit Vodafone wieder und diese Probleme gibt es nicht nur in Hessen!