Diskussionsforum
Menü

GEZ


10.08.2019 11:06 - Gestartet von mikiscom
Als es mit dem Sat-Empfang (analog) los ging, gab es da gar keine ÖRs drauf. Nur sehr viele Privatsender. Da damals aber die Grundlage galt, "wer in der Lage ist ARD und ZDF zu empfangen, muss GEZ zahlen" wurden bald auch die ÖRs über Sat ausgestrahlt. Das ging zwischenzeitlich so weit, dass die beiden sogar auf Eutel 13 (Hotbird 6) liefen, und Leute die aus dem Ausland kamen und den deutschen Astra (19,2°) gar nicht anpeilten trotzdem genötigt wurden, GEZ zu zahlen.

Jetzt, wo jeder zahlen muss, egal ob er sehen kann oder nicht, kann man die Leistungen ja immer mehr zurück fahren weil verdient wird so oder so, egal was man leistet. Von Eutel 13 sind die inzwischen schon lange weg.
Ja, es gibt noch 100 andere Radiosender, aber öfter höre ich doch bei WDR5, DLF, B5-aktuell oder auch schon mal WDR2 sowie SWR3 rein. Klar ist das streichen der Ausstrahlungswege eine Leistungskürzung, aber mit den Bürgern kann man's ja machen. Und dann wundern sich Leute wie von der SPD, dass immer mehr Leute aus Wut die AFD usw. wählen, auch ohne dass sie selbst von denen überzeugt sind, sondern einfach nur aus Protest. Weil gegen GEZ klagen hat ja nix gebracht.