Diskussionsforum
  • 07.08.2019 15:53
    Pitt_g schreibt

    Wer so Techniken wie Hybrid sich ins Netz holt

    oder den normalen Nutzern plötzlich LTE MAX Speed verspricht, der muss sich nicht wundern wenns grottenlahm wird.
    Als Freund regelmässiger Speedtests wars schon auffällig dass die Speed an manchen Orten mit dem Anstieg von 16 auf 25 dann 150 oder 300 regelmässig spürbar war und plötzlich der Einbruch kam, bei der Telekom wurde versucht mit LTE1800 und 20+10 nachzusteuern, nur die Combo unterstützten nur die moderneren Geräte. Erst mit LTE 1500 wurde hier wohl Abhilfe geschaffen.
    Ob im Hintergrund statt 20 Mhz bei LTE 1800 nicht teils doch 2*10 Mhz stecken um Roaming bei VoLTE zu verbessern ?
    Dazu noch die Tekkie Fraktion mit den DualSIM Smartphones denen die Installation der App überhaupts zuzutrauen ist und quasi das Testbild verzerrt? Wobei gesagt werden will dass DualSIM wie von Samsung in der Anleitung des Galaxy S7 bestätigt zu Performance Einbrüchen in manchen Gebieten führt.
    Streamon versuchte etwas gegenzusteuern mit wenig Erfolg, Dass die Apps Grösse die per Mobilfunk heruntergeladen werden dürfen immer grösser wurde kommt neben normalen Nutzerverhalten hinzu.
  • 08.08.2019 00:57
    Felixkruemel antwortet auf Pitt_g
    Hybrid hat keine Priorisierung im Netz. Ein Handynutzer würde alle Hybrid Nutzer sofort rausdrücken wenn er den Turm auslasten tut.
    Dir Behauptung ist falsch.


    Zudem wird bei LTE1800 nur (wirklich nur) 20+10Mhz eingesetzt. Das kannst du ja auch selbst am Handy überprüfen. Es gab nie 10+10+10Mhz.

    Und wer sich DualSIM Geräte zulegt wo die Performance schlechter wird hat einen Fehler gemacht. Das Samsung Exynos Chips in allen Bereichen schlechter (teils deutlich) sind ist ja bereits bekannt, sodass du auch hier nur auf Samsung Geräte schließen kannst.


    Auch die Begründung, dass die Geschwindigkeit durch die Hybrid Nutzer insgesamt runtergeht ist schon in der Hinsicht völlig lächerlich, da in Österreich sehr sehr viele Haushalte nur eine LTE Verbindung Zuhause nutzen und man dennoch eine ordentliche Geschwindigkeit erreicht. (Dort hat jeder Turm auch LTE 3CA bis 5CA, auch auf dem Land).
  • 08.08.2019 12:45
    3x geändert, zuletzt am 08.08.2019 12:49
    Pitt_g antwortet auf Felixkruemel
    ich frag mich halt schon warum dann das 1500Mhz Band wohl exklusive für die Hybrid User reserviert wurde.
    Ich meinte bei 1800 Mhz der Telekom auch nicht 3CA 10Mhz sondern 2CA 10Mhz
    zumindest gabs in Sindelfingen eine Zelle die einmal 10 Mhz 1800 geboten hat
    die ersten LTE Advanced CAT4 Modems von Qualcomm kannten 2*10Mhz CA
    in der Theorie auch das IPhone 6 das als erstes IPhone versehen mit Qualcomm Modem VoLTE mit geboten hatte
    ob das IS MIMO welches Telekom und Samsung getestet haben damit in Zusammenhang zu sehen ist?
    Es war extrem auffällig als bei mir an einem Standort der Durchsatz mit dem IPhone 6 CAT4 um den Faktor 10 von knapp 80 auf 8 Mbit eingebrochen ist.
    Vorher war jede Erhöhung der LTE Speed im Tarif von 16 über 25 auf 150 messbar.
    Erst mit einem CAT6 Gerät (mit CAT9 Modem) (das wohl den 30Mhz 2CA 1800Mhz kannte wurde es dort besser.) Ob alte CAT6 Geräte mit originärem CAT6 Modem davon auch profitierten ? (2CA des Band 1800 war erst mit späteren LTE Releases drin die bereits 3CA kannten wenn man sich die Mühe machte mal die Infos der 3GPP Releases anzugucken)
    Irgendwie scheint das fast eine Notlösung der Telekom gewesen zu sein um Bandbreite ins teilweise extrem überlastete 1800Mhz Netz zu bekommen.

    versteh nicht warum Samsung LTE Modems schlechter sein sollen, ich hatte ehr den Eindruck sie sind besser als die anderen?

    Mit Dual Sim wollte auch ein Qualcomm basiertes Lumia 950 nur 150 Mbit LTE CAT4 erlauben und ich glaub jetzt nicht dass das eine gewollte Einschränkung war.
  • 08.08.2019 17:00
    Mister79 antwortet auf Pitt_g
    Benutzer Pitt_g schrieb:
    > ich frag mich halt schon warum dann das 1500Mhz Band wohl
    >
    exklusive für die Hybrid User reserviert wurde.

    Weil die Telekom das Hybrid verbessern möchte. Die Zukunft wird wohl sein, VDSL mit Vectoring oder Super Vectoring auf X zu pumpen. Das möglichst hoch und für einige Nutzer.

    Mit der Entlastung von "normalen" Sendeanlagen für den reinen Mobilfunk hat es nur indirekt zu tun.
  • 12.08.2019 10:09
    Felixkruemel antwortet auf Pitt_g
    >
    > versteh nicht warum Samsung LTE Modems schlechter sein sollen,
    >
    ich hatte ehr den Eindruck sie sind besser als die anderen?
    Generell die Modems. Samsung Smartphones können kein TD-SCDMA und auch kein CDMA selber.

    Zudem ist der SOC selber auch gegenüber denen von Qualcomm leistungsmäßig deutlich unterlegen. Auch im Stromverbrauch und Features. So hat er z.B. keinen (für mich extrem wichtigen) extra Fotochip.
  • 12.08.2019 12:51
    Pitt_g antwortet auf Felixkruemel
    Frag mich in welchen Ländern das relevant ist?
    Gut wer viel im Ausland in den entsprechenden Ländern ist.
    Oder verwechselst Du das mit der Carrier Aggregation LTE FDD mit TDD?
  • 13.08.2019 17:46
    Felixkruemel antwortet auf Pitt_g
    Benutzer Pitt_g schrieb:
    > Frag mich in welchen Ländern das relevant ist?
    >
    Gut wer viel im Ausland in den entsprechenden Ländern ist.
    >
    Oder verwechselst Du das mit der Carrier Aggregation LTE FDD
    >
    mit TDD?
    Nope.
    Mir geht es vorallem um die schlechtere Performance für den selben Preis und den fehlenden Kamera Chip.