Diskussionsforum
  • 12.08.2019 11:15
    einmal geändert am 12.08.2019 11:26
    postb1 schreibt

    Die T hat eigentlich wichtigere Baustellen

    Zum Beispiel die festnetzmäßig abgehängten kleineren Orte.
    Egal ob garkeiner ausbauen will oder ob eine lokale Providerklitsche weil billiger von der Kommune den Zuschlag zum geförderten Ausbau bekommen hat.
    In letzteren Fall wandern der T massiv Direkt-Kunden ab, auch wenn letztlich keiner richtig zufrieden ist weil der Lokale beim Ausbau geschlampt bzw. gespart hat.
    Und auch Indirekt-Kunden, die einen T- Bitstromzugang via 1und1 oder O2 hatten.
    Um Kunden zu halten wäre es notwendig, zumindest bei solchen örtlichen Gegebenheiten ein brauchbares mobilfunkbasiertes Ersatzprodukt anzubieten, davon ist aber nach wie vor nix in Sicht.
    Stattdessen werden Mobilkunden via NullEuroZubuchoption StreamOn ermutigt, munter Daten zu saugen im gierigen Streamingbereich.
    Während der Kunde mit Zuhause via Funk Tarif nach nur wenigen GB per Drossel massiv gegängelt und im Nachbuchfall unverschämt abgezogen wird. Das passt nicht zusammen.