Diskussionsforum
Menü

Wie man den Fortschritt in Deutschland vernichtet


01.08.2019 10:25 - Gestartet von ngzero
Dass solche Angebote immer eine Mischkalkulation darstellen sollte eigentlich jedem denkenden Menschen klar sein. Genau wegen solchen Éinzelpersonen, die mit ihrem antisozialen Verhalten das unlimited-Versprechen ausreizen müssen, werden diese Tarife am Ende wieder limitiert. Wäre ja nicht das erste Mal. Dafür fehlt mir leider jegliches Verständnis.
Menü
[1] sushiverweigerer antwortet auf ngzero
01.08.2019 17:25
Benutzer ngzero schrieb:
Dass solche Angebote immer eine Mischkalkulation darstellen sollte eigentlich jedem denkenden Menschen klar sein. Genau wegen solchen Éinzelpersonen, die mit ihrem antisozialen Verhalten das unlimited-Versprechen ausreizen müssen,

Was ist denn daran "antisozial", wenn man als Kunde vertragstreu ist und einen unlimitierten Tarif intensiv nutzt? Für die intensive Nutzung ist so ein Tarif doch konzipiert! Ein Wenignutzer braucht kein "unlimited" für 30 € im Monat.

Freenet bietet einen Tarif für Vielnutzer an und wundert sich dann, wenn das Angebot auch intensiv genutzt wird. Wie dumm ist das denn?

Ist bei dir noch alles heile oben im Oberstübchen?

Dafür fehlt mir leider jegliches Verständnis.

Mir fehlt für dein Geschwafel auch jedes Verständnis.
Menü
[1.1] ngzero antwortet auf sushiverweigerer
01.08.2019 17:42
Sofern das kein Trollversuch war,...

Antisozial = Andere werden aufgrund einzelner die leidtragenden sein, wie die Geschichte gezeigt hat. Bestes Beispiel aber nur eines von vielen, OneDrive mit unlimitierem Speicher, ein kleine Gruppe will prüfen wie weit sie gehen können und laden > 75TB hoch. Schwupps wird der Dienst für alle limitiert.

1 TB bekomme ich mit Netflix, Steam, Origin, etc. nicht hin und ich bin Intensivnutzer.
Berücksichtigt man dann noch, dass diese nur fürs Smartphone zu verwenden ist, wird es noch schwerer solche eine Datenmenge zu erreichen.

Btw. Naivität ist kein Grund beleidigend zu werden.

Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer ngzero schrieb:
Dass solche Angebote immer eine Mischkalkulation darstellen sollte eigentlich jedem denkenden Menschen klar sein. Genau wegen solchen Éinzelpersonen, die mit ihrem antisozialen Verhalten das unlimited-Versprechen ausreizen müssen,

Was ist denn daran "antisozial", wenn man als Kunde vertragstreu ist und einen unlimitierten Tarif intensiv nutzt? Für die intensive Nutzung ist so ein Tarif doch konzipiert! Ein Wenignutzer braucht kein "unlimited" für 30 € im Monat.

Freenet bietet einen Tarif für Vielnutzer an und wundert sich dann, wenn das Angebot auch intensiv genutzt wird. Wie dumm ist das denn?

Ist bei dir noch alles heile oben im Oberstübchen?

Dafür fehlt mir leider jegliches Verständnis.

Mir fehlt für dein Geschwafel auch jedes Verständnis.
Menü
[1.2] mikiscom antwortet auf sushiverweigerer
01.08.2019 18:18
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer ngzero schrieb:
Dass solche Angebote immer eine Mischkalkulation darstellen sollte eigentlich jedem denkenden Menschen klar sein. Genau wegen solchen Éinzelpersonen, die mit ihrem antisozialen Verhalten das unlimited-Versprechen ausreizen müssen,

Was ist denn daran "antisozial", wenn man als Kunde vertragstreu ist und einen unlimitierten Tarif intensiv nutzt? Für die intensive Nutzung ist so ein Tarif doch konzipiert! Ein Wenignutzer braucht kein "unlimited" für 30 € im Monat.

Ich stimme Dir zu. Wenn die doch nicht für Vielnutzer geeignet sind, sollen die halt große Datenpakete wie 50 GB anbieten. Wer da nicht drüber kommt, für den ist es wie ne Flat und er hat noch die Sicherheit, dass er nicht gekündigt bekommt. Aber so ist es ja Lotto. Und wer mehr als 50 GB braucht, nimmt halt nen höheren Tarif. Mehr Leistung darf auch mehr kosten, aber wenn Flat angeboten wird, muss auch Flat genutzt werden können. Ist im Festnetz ja auch seit Jahren Standard.

Freenet bietet einen Tarif für Vielnutzer an und wundert sich dann, wenn das Angebot auch intensiv genutzt wird. Wie dumm ist das denn?

Die haben gehofft, dass nur wenig Kunden das ausnutzen und sich das bekannt werden der Kündigungen in Grenzen hält. Aber was will man bei "Freenet" schon erwarten wo der Name schon mehr verspricht als was es ist.

Hängen die nicht auch mit Mobilcom-Debitel zusammen?
Menü
[1.2.1] Teufel66 antwortet auf mikiscom
01.08.2019 23:51
Benutzer mikiscom schrieb:
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer ngzero schrieb:

Was ist denn daran "antisozial", wenn man als Kunde vertragstreu ist und einen unlimitierten Tarif intensiv nutzt? Für die intensive Nutzung ist so ein Tarif doch konzipiert! Ein Wenignutzer braucht kein "unlimited" für 30 € im Monat.

Ich stimme Dir zu. Wenn die doch nicht für Vielnutzer geeignet sind, sollen die halt große Datenpakete wie 50 GB anbieten. Wer da nicht drüber kommt, für den ist es wie ne Flat und er hat noch die Sicherheit, dass er nicht gekündigt bekommt. Aber so ist es ja Lotto. Und wer mehr als 50 GB braucht, nimmt halt nen höheren Tarif. Mehr Leistung darf auch mehr kosten, aber wenn Flat angeboten wird, muss auch Flat genutzt werden können. Ist im Festnetz ja auch seit Jahren Standard.

Freenet bietet einen Tarif für Vielnutzer an und wundert sich dann, wenn das Angebot auch intensiv genutzt wird. Wie dumm ist das denn?

Die haben gehofft, dass nur wenig Kunden das ausnutzen und sich das bekannt werden der Kündigungen in Grenzen hält. Aber was will man bei "Freenet" schon erwarten wo der Name schon mehr verspricht als was es ist.

Hängen die nicht auch mit Mobilcom-Debitel zusammen?

Freenet FUNK gleich Mobilcom-debitel
Mobilcom , Mobilcom-debitel gleich, siehe Wiki

BEZOGEN AUF 1. INTERNET MODEM/ISDN
Eine optimistische Annahme. MobilCom hatte anscheinend nicht mit den ausgehungerten Web-Begeisterten gerechnet, die sich wie die Geier auf den neuen Tarif stürzten. MobilCom zuckte mit dem Angebot schneller wieder zurück als ein Startup-Unternehmer damals "New Economy" sagen konnte

Dein Text gefällt mir, wollte aber nich ausführlich kommentieren.
Hab dazu schon Kommentare erstellt.
Menü
[1.2.1.1] mikiscom antwortet auf Teufel66
02.08.2019 17:16
Benutzer Teufel66 schrieb:

BEZOGEN AUF 1. INTERNET MODEM/ISDN Eine optimistische Annahme. MobilCom hatte anscheinend nicht mit den ausgehungerten Web-Begeisterten gerechnet, die sich wie die Geier auf den neuen Tarif stürzten.

Hab zwar nix mit Mobilcom-Debitel zu tun und werde es wegen immer wieder solchen Meldungen auch nie, kann die ausgehungerten Web-Begeisterten aber bestens verstehen. Ich kriege über Festnetz 3 mbit/s, über Mobilfunk (O2-Netz) 14 bis 16 mbit/s. Und selbst Telekom würde über Festnetz nicht schneller, weil das Kabel identisch ist. Die Anfrage auf deren Homepage bot mir bei der Abfrage auch nur den kleinsten Tarif an. Ehrlich sind die immerhin.
Liegt dann nah, dass auch ich auf eine seriöse Flat über Mobilfunk für zu Hause warte, oder? Ich liebäugele schon mit Ortel, die haben so riesen Pakete mit 50 GB, aber dann wieder die Frage ob ich denn immer so eine schnelle Verbindung brauche und sich der höhere Preis lohnt, oder eben nur manchmal.
Menü
[2] Teufel66 antwortet auf ngzero
01.08.2019 23:20

2x geändert, zuletzt am 02.08.2019 02:18
Benutzer ngzero schrieb:
Dass solche Angebote immer eine Mischkalkulation darstellen
Nur bei einer Flat (Pauschale) geht jede Mischkalkulation nicht mehr auf.
Siehe Beitrag von mir : 1.Internet Flat mit Modem/ISDN-Mobilcom war auch dabei
ging baden, könnte es jetzt hier erklären, besser ist durchlesen. D

Genau wegen solchen Éinzelpersonen, die mit ihrem antisozialen Verhalten das unlimited-Versprechen ausreizen müssen,
Ob es wirklich Einzelpersonen sind, glaube Ich nicht.
Ein grosser Teil (Ich gehöre dazu) wartet auf eine unlimitierte Datenflat im DEUTSCHEN Mobilfunk der bezahlbar ist.
In anderen Ländern funktioniert es auch. Ok, Telekom, Vodafone und Telefonica (O2) bieten Flats an, bezahlbar? Muss jeder für sich entscheiden. Für mich zuviel.
Aber bei den genannten Netzbetreiber, ist kein Geschrei, wenn dort im TB Bereich Daten verballert wird, verballert??? kein schönes Wort, sondern halt ihr eigenes Durschnittsaufkommen halt so hoch ist. Mein Durchschnitt liegt etwa 500-700 GB im Monat. Würde es auch als Festnetzersatz nutzen.
UNLIMITIERT IST UNLIMITIERTE DATEN, DER TARIF WURDE SO BEWORBEN UND HALT GEBUCHT.

diese Tarife am Ende wieder limitiert.
Ist halt Pech, Ich habe keine Mischkalkulation aufgestellt sondern Freenet Funk (Mobilcom-debitel). 1+1=3 geht nicht auf mit der Rechnung
Hausaufgabe besser machen.

Dafür fehlt mir leider jegliches Verständnis
Ich bitte dich, mal die Kommentare von mir anzuschauen

1.Internet Flat mit Modem/ISDN-Mobilcom war auch dabei

Der ist schon auf der zweiten Seite vertuscht
Kündigungen unter 1%, da lache Ich drüber !!!
Menü
[3] muc80337 antwortet auf ngzero
01.08.2019 23:46
Benutzer ngzero schrieb:
Dass solche Angebote immer eine Mischkalkulation darstellen sollte eigentlich jedem denkenden Menschen klar sein. Genau wegen solchen Éinzelpersonen, die mit ihrem antisozialen Verhalten das unlimited-Versprechen ausreizen müssen, werden diese Tarife am Ende wieder limitiert. Wäre ja nicht das erste Mal. Dafür fehlt mir leider jegliches Verständnis.

Zuerst schreibst Du von der Mischkalkulation - was sicher richtig ist.
Und dann pickst Du Dir den Einzelfall solcherart heraus als ob es keine Mischkalkulation gäbe.

Ab wieviel MByte pro Tag beginnt in Deinen Augen "antisoziales Verhalten", wenn eine Flatrate gebucht ist? Vermutlich in der Gegend von 2 GByte pro Tag - denn der Tarif mit 1 GByte kostet 69 Cent und der unlimitierte Tarif kostet 99 Cent. (?)
Menü
[3.1] Teufel66 antwortet auf muc80337
02.08.2019 00:04
Benutzer muc80337 schrieb:
Benutzer ngzero schrieb:
Dass solche Angebote immer eine Mischkalkulation darstellen sollte eigentlich jedem denkenden Menschen klar sein. Genau wegen solchen Éinzelpersonen, die mit ihrem antisozialen Verhalten das unlimited-Versprechen ausreizen müssen, werden diese Tarife am Ende wieder limitiert. Wäre ja nicht das erste Mal. Dafür fehlt mir leider jegliches Verständnis.

Zuerst schreibst Du von der Mischkalkulation - was sicher richtig ist.
Und dann pickst Du Dir den Einzelfall solcherart heraus als ob es keine Mischkalkulation gäbe.

Ab wieviel MByte pro Tag beginnt in Deinen Augen "antisoziales Verhalten", wenn eine Flatrate gebucht ist? Vermutlich in der Gegend von 2 GByte pro Tag - denn der Tarif mit 1 GByte kostet 69 Cent und der unlimitierte Tarif kostet 99 Cent. (?)

Das frage Ich mich auch. Vermutlich wird der Tarif in ein paar Monaten eingestellt, warum denke Ich so??? Siehe Betrag 1.Internet Flat Modem/ISDN Mobilcom war dabei.

Mobilcom-debitel naja, hab zwar nichts gutes gehört bzw. öfter negativ in den Schlagzeilen.
Ok, ein Widerspruch von mir, 1 .mal bei denen Vertrag abgeschlossen, mal sehen wie es so ist. Gruss