Diskussionsforum
  • 20.07.2019 20:01
    PatrickF antwortet auf Mister79
    Benutzer Mister79 schrieb:
    > Mobilfunknetze so oder so auf kurz oder lang TV und Radio mit
    >
    übernehmen...
    Naja, ich kann mir nicht vorstellen, dass das die bessere Lösung wäre.
    Jetzt kauft man sich eine Antenne, anschließen, Suchlauf machen und fertig. Die Mobilfunker wollen dann bestimmt auch nochmal Geld haben oder irgendwelche Tarife verkaufen.
  • 20.07.2019 21:37
    Felixkruemel antwortet auf PatrickF
    Benutzer PatrickF schrieb:
    > Benutzer Mister79 schrieb:
    > > Mobilfunknetze so oder so auf kurz oder lang TV und Radio mit
    > >
    übernehmen...
    > Naja, ich kann mir nicht vorstellen, dass das die bessere
    >
    Lösung wäre.
    > Jetzt kauft man sich eine Antenne, anschließen, Suchlauf machen
    >
    und fertig. Die Mobilfunker wollen dann bestimmt auch nochmal
    >
    Geld haben oder irgendwelche Tarife verkaufen.

    Mit 5G Broadcast ist keine SIM notwendig.

    Die Technik wird bereits im Süden von Deutschland live auf 700Mhz getest. Das ist dann genau wie bei dem alten DVB-T2 (oder DVB-T) ein Broadcast den jedes 5G fähige Endgerät ohne Gebühr empfangen kann.

    Den Mobilfunkbetreibern gefällt das nicht, ist ja auch berechtigt aus wirtschaftlicher Sicht.
  • 22.07.2019 20:04
    PatrickF antwortet auf Felixkruemel
    Benutzer Felixkruemel schrieb:
    > Benutzer PatrickF schrieb:
    > > Benutzer Mister79 schrieb:
    > > > Mobilfunknetze so oder so auf kurz oder lang TV und Radio mit
    > > >
    übernehmen...
    > > Naja, ich kann mir nicht vorstellen, dass das die bessere
    > >
    Lösung wäre.
    > > Jetzt kauft man sich eine Antenne, anschließen, Suchlauf machen
    > >
    und fertig. Die Mobilfunker wollen dann bestimmt auch nochmal
    > >
    Geld haben oder irgendwelche Tarife verkaufen.
    >
    > Mit 5G Broadcast ist keine SIM notwendig.
    >
    > Die Technik wird bereits im Süden von Deutschland live auf
    >
    700Mhz getest. Das ist dann genau wie bei dem alten DVB-T2
    >
    (oder DVB-T) ein Broadcast den jedes 5G fähige Endgerät ohne
    >
    Gebühr empfangen kann.
    >
    > Den Mobilfunkbetreibern gefällt das nicht, ist ja auch
    >
    berechtigt aus wirtschaftlicher Sicht.
    Das klingt schon mal nicht schlecht. Wenn man dafür auch noch eine SIM bräuchte würde sich 5G Broadcast meiner Meinung nach auch nicht wirklich verbreiten.

    Ich habe mich bis jetzt noch nicht tiefgründig mit der Technik beschäftigt aber wie sieht es z.B. mit folgenden Fall aus? Bei DVB-T2 kann man ja entweder außen oder unterm Dach eine Antenne installieren und das Signal über die Hausverkabelung (Koax) verteilen um die Signale z.B. auch in Kelleräumen nutzen zu können.
    Wird sowas auch mit 5G Broadcast gehen? Egal ob über Koaxialkabel oder Netzwerk?

    Wie sieht es eigentlich mit der Sendernetzdichte aus? Wenn sich das ganze um die 700-800MHz bewegt bräuchte es ja wahrscheinlich nicht wesentlich dichter sein bei DVB-T2 aktuell oder?
  • 23.07.2019 08:40
    Felixkruemel antwortet auf PatrickF
    Jedes Gerät wird das Signal empfangen müssen. Verteilen wird vermutlich eher schwierig.

    Wenn die zuständige Ausbaubehörde clever ist nutzt man bestehende Mobilfunktürme und mach darauf dann noch eine Broadcastzelle. So könnte man ohne enorm viel Aufwand schnell eine große Fläche versorgen.
  • 30.07.2019 20:40
    PatrickF antwortet auf Felixkruemel
    Benutzer Felixkruemel schrieb:
    > Jedes Gerät wird das Signal empfangen müssen. Verteilen wird
    >
    vermutlich eher schwierig.
    >
    > Wenn die zuständige Ausbaubehörde clever ist nutzt man
    >
    bestehende Mobilfunktürme und mach darauf dann noch eine
    >
    Broadcastzelle. So könnte man ohne enorm viel Aufwand schnell
    >
    eine große Fläche versorgen.
    Das könnte dann zumindest für Geräte die baulich ungünstig stehen etwas problematisch werden. Aber wenn die Geräte einen Anschluss für eine externe Antenne haben, würde sich das auch lösen lassen. So ähnlich wie aktuell mit LTE Außenantennen.

    Die Nutzung bestehender Mobilfunktürme wäre natürlich optimal. Hoffen wir mal, dass es auch so gemacht wird.

    Hab kürzlich einen Artikel gelesen, dass es den Österreichischen Mobilfunkbetreibern offenbar nicht gefällt, dass für 5G Broadcast keine SIM benötigt wird. (Da sie mit Datenpaketen viel Geld verdienen wie bei uns auch).
    Aber anders würde es auch keinen Sinn mach. Da wäre das Datenvolumen ja sofort aufgebraucht.

    DVB-T wird ja auch aus den Rundfunkgebühren finanziert. Dann müsste es für 5G Broadcast auch so gemacht werden.
  • 21.07.2019 17:14
    ÖhmmmTja antwortet auf Mister79
    Benutzer Mister79 schrieb:
    > Mobilfunknetze so oder so auf kurz oder lang TV und Radio mit
    >
    übernehmen...

    Hoffentlich nicht, denn: RUNDfunk ist bei einem echten Notfall (z.B. weitflächiger Stromausfall) die EINZIGE Verbreitungsform für Informationen, welche sich mit einfachsten Mitteln (Empfänger mit Batterien) auch über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten lässt (Sendestation mit Notstrombetrieb). Dies lässt sich beim Mobilfunk aufgrund seiner Arbeitsweise und Topologie niemals bewerkstelligen. Ich hoffe, die Honks , welche am Besten alles auf Mobilfunk legen wollen, begreifen dies rechtzeitig.