Diskussionsforum
  • 15.07.2019 15:56
    banschi schreibt

    Echte Datenflatrate

    Wer eine echte Datenflatrate haben möchte, muss eben einfach zahlen. Es glaubt doch hier keiner, dass sich die Netze von alleine aufbauen. Netzbau kostet Geld. Gewiss, die Versteigerung ist nicht angemessen,aber schon mal so ein Netzknoten in Germany gesehen, der auch Windstärke 10 trotzt. Qualität hat eben seinen Preis.
  • 15.07.2019 19:33
    panther01 antwortet auf banschi
    Benutzer banschi schrieb:
    > Wer eine echte Datenflatrate haben möchte, muss eben einfach
    >
    zahlen. Es glaubt doch hier keiner, dass sich die Netze von
    >
    alleine aufbauen. Netzbau kostet Geld. Gewiss, die
    >
    Versteigerung ist nicht angemessen,aber schon mal so ein
    >
    Netzknoten in Germany gesehen, der auch Windstärke 10 trotzt.
    >
    Qualität hat eben seinen Preis.

    Selten so gelacht.

    Im Vergleich zum EU-Ausland zahlen wir in Deutschland schon mit die höchsten Preise und trotzdem ist die Leistung schlecht - und das sogar in zweierlei Hinsicht: Geringes Datenvolumen und schwache Netzabdeckung.

  • 16.07.2019 09:12
    RedDr4g0n antwortet auf banschi
    Benutzer banschi schrieb:
    > Wer eine echte Datenflatrate haben möchte, muss eben einfach
    >
    zahlen. Es glaubt doch hier keiner, dass sich die Netze von
    >
    alleine aufbauen. Netzbau kostet Geld. Gewiss, die
    >
    Versteigerung ist nicht angemessen,aber schon mal so ein
    >
    Netzknoten in Germany gesehen, der auch Windstärke 10 trotzt.
    >
    Qualität hat eben seinen Preis.

    Ich denke, die wenigsten glauben, das sich die Netze von alleine aufbauen. Im Gegenteil, das Gemecker is gerechtfertigt. Würde es wirklich am Geld mangeln, wäre wohl noch ein Verständnis da, aber wenn man sich die Quartals Gewinne geschweige denn Jahres Gewinne anschaut, könnte man vor weinen nur noch lachen, wie sehr man veräppelt wird..
  • 16.07.2019 10:01
    einmal geändert am 16.07.2019 10:03
    DenSch antwortet auf RedDr4g0n
    Benutzer RedDr4g0n schrieb:

    > Ich denke, die wenigsten glauben, das sich die Netze von
    >
    alleine aufbauen. Im Gegenteil, das Gemecker is gerechtfertigt.
    >
    Würde es wirklich am Geld mangeln, wäre wohl noch ein
    >
    Verständnis da, aber wenn man sich die Quartals Gewinne
    >
    geschweige denn Jahres Gewinne anschaut, könnte man vor weinen
    >
    nur noch lachen, wie sehr man veräppelt wird..

    Naja, bei 4,1MRd EBITDA (VF DE!) kannst Du nicht viel ausbauen. Das geht ja schon fast für alle Lizenzen drauf.
    Vodafone plc insgesamt hat so 4 Mrd GBP Verlust.

    BigT hat Konzernweit auch nur 6 Mrd übrig.
  • 16.07.2019 10:14
    RedDr4g0n antwortet auf DenSch
    Benutzer DenSch schrieb:
    > Benutzer RedDr4g0n schrieb:
    >
    > > Ich denke, die wenigsten glauben, das sich die Netze von
    > >
    alleine aufbauen. Im Gegenteil, das Gemecker is gerechtfertigt.
    > >
    Würde es wirklich am Geld mangeln, wäre wohl noch ein
    > >
    Verständnis da, aber wenn man sich die Quartals Gewinne
    > >
    geschweige denn Jahres Gewinne anschaut, könnte man vor weinen
    > >
    nur noch lachen, wie sehr man veräppelt wird..
    >
    > Naja, bei 4,1MRd EBITDA (VF DE!) kannst Du nicht viel ausbauen.
    >
    Das geht ja schon fast für alle Lizenzen drauf.
    >
    Vodafone plc insgesamt hat so 4 Mrd GBP Verlust.
    >
    > BigT hat Konzernweit auch nur 6 Mrd übrig.

    Weist du was Milliarden sind?.. Da von "nur" zu sprechen ist irgendwie.. Irre.
    1.000.000.000

    Eine riesen Menge Geld.

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/196652/umfrage/gewinn-der-deutschen-telekom-weltweit-seit-2005/

    Hier gibts seit 2005 eine nette netto Gewinn Statistik. Bis auf 2 jahre immer im positiven Milliarden Bereich. Da sind schon alle Gehälter, Kosten, Ausbau etc raus gerechnet.. Wo sind die Gewinne hin geflossen? Der Telekom geht's alles.. Aber definitiv nicht schlecht.. Man bekommt aber nunmal nie den Hals voll.. Wieso denn auch.. Man zahlt es ja..
  • 16.07.2019 11:32
    DenSch antwortet auf RedDr4g0n
    Benutzer RedDr4g0n schrieb:
    >
    > Weist du was Milliarden sind?.. Da von "nur" zu sprechen ist
    >
    irgendwie.. Irre.
    > 1.000.000.000
    >
    > Eine riesen Menge Geld.
    >
    > https://de.statista.com/statistik/daten/studie/196652/umfrage/gewinn-der-deutschen-telekom-weltweit-seit-2005/
    >
    > Hier gibts seit 2005 eine nette netto Gewinn Statistik. Bis auf
    >
    2 jahre immer im positiven Milliarden Bereich. Da sind schon
    >
    alle Gehälter, Kosten, Ausbau etc raus gerechnet.. Wo sind die
    >
    Gewinne hin geflossen? Der Telekom geht's alles.. Aber
    >
    definitiv nicht schlecht.. Man bekommt aber nunmal nie den Hals
    >
    voll.. Wieso denn auch.. Man zahlt es ja..

    Das sind jettzt keine Summen, die irgendwas im Netz bewirken könnten.
    Mit 2 Millarden könnte man jedem Kunden (ausgehend von 40 Millionen) 4€ im monat erlassen.

    Der aktuelle 5G ausbau wird, so schätzt man, bei erfüllung der Forderungen der Auktion locker 20-30 Milliarden pro Anbieter kosten.
    Habs mal grob Überschlagen: Da bleibt nix mehr übrig vom Gewinn aus den letzen Jahren....