Diskussionsforum
Menü

Puhh! Endlich! Was ein Glück!


15.07.2019 11:58 - Gestartet von cassiel
Mit einem der letzten "Sicherheitsupdates" hat Micro$oft nämlich ein trojanisches Pferd auf den Rechnern der Nutzer installiert. Da kann man nur froh sein künftig keine solche Malware von M$ mehr zu bekommen.
Und Windows 10 ist genauso verwanzt.
"Sicherheit" und "Experten"meinungen sind immer beliebte Begriffe um den Usern Angst zu machen und sie unmündig zu halten. Man kann auch heute noch mit XP und Windows 7 relativ sicher im Netz unterwegs sein, vor allem wenn man seinen Kopf nicht dafür hat, dass bei Regen das Stroh nicht nass wird.
Der ganze Alarmismus der "Sicherheitsexperten" (die natürlich nie namentlich oder deren Qualifikationen dafür genannt werden) ist daher vollkommen an den Haaren herbeigezogen. Wer ein aktuelles, einigermaßen sicheres und unverwanztes BS will benutzt GNU/Linux z.B. Debian stable. Wer noch ein Windows am laufen hat und es unbedingt braucht, spricht nichts gegen eine vor- und umsichtige Weiternutzung.
Nur schlichte Gemüter fallen auf diese M$-Marketingpropaganda rein ...
Ach, so, demagogische propaganda agentur ... keine weiteren Fragen, euer Ehren.