Diskussionsforum
  • 18.07.2019 08:41
    peter.herttrich@posteo.de schreibt

    Ich wiederhole....

    DAB braucht kein Mensch.
    Mal ehrlich, zu Hause hoert man den Leib- und Magensender, den man seit 100 Jahren hoert. Ueber UKW.
    Im Auto auch. Wenn man tatsaechlich mal weiter weg faehrt, ist der Sender irrelevant. Die Verkehrsnachrichten will ich lokal haben, wo ich gerade fahre. Und das liefert mir mein Lieblingssender nicht. Ich muss also in jedem Fall den Sender wechseln. Geht mit UKW und Sendersuchlauf und autiomatischer Verkehrsfunkerkennung wunderbar. WOFUER ALSO DAB?
    Nachruestung im Auto..... vergiss es. Kost 1500 Ohren, wenns ueberhaupt geht. Bei der Gelegenheit muss ja das ganze Kommunikationscenter (oder wie das so grossspurig immer heisst) getauscht werden. Und ja, ich hab mal mit einem Heimgeraet DAB getestet. Klingt sch........ Anscheinend ist die Bearbeitung der NF irgendwie daneben. Digital ist nicht immer besser. Und diese Geraete sehen nur schrecklich aus. Wo gibt es SCHOENE Radiogeraete? Jede alte Roehrenkiste von Saba, Nordmende, Grundig usw. sieht besser aus und KLINGT um Klassen besser. Ist denn jeder mit so einem Mist zufrieden zu stellen? Selbst alte Transistorgeraete sind schoener und klingen besser. Nur weil ich in der Kueche Radio hoere, muss das doch nicht schlecht klingen.
    Behaltet euer DAB. Das kost nur Geld und bringt nix.
  • 18.07.2019 13:10
    radiopirat antwortet auf peter.herttrich@posteo.de
    Benutzer peter.herttrich@posteo.de schrieb:
    > DAB braucht kein Mensch.
    Schwarzwaldradio von Süd bis Nord,und auch Absolut Relax.Auch nur Dudelfunk.Habe wegen ständiger Ausfälle mein DAB Radio entsorgt und ein Retro Radio im Schacht,wegen des Designs.Von der undurchdachten Technik will ich gar nicht erst sprechen,es gäbe bessere Möglichkeiten.Die wollen wohl sendeseitig Strom sparen mit LOW Power Sendern.Was wurde aus den Versuchen mit digital auf anderen Frequenzen?So,nun ist für mich dieses Thema durch.
  • 22.07.2019 14:23
    helmut-wk antwortet auf peter.herttrich@posteo.de
    Benutzer peter.herttrich@posteo.de schrieb:
    > DAB braucht kein Mensch.
    >
    Doch. Ich zum Beispiel.

    Ich will Sender hören, die ich über UKW nicht reinbekomme, und übers Internet wärs zu viel Energieverbrauch. Also bleibt nur DAB+.

    > Mal ehrlich, zu Hause hoert man den Leib- und Magensender, den
    >
    man seit 100 Jahren hoert.
    >
    Vor "100 Jahren" lebte ich noch woanders, und dann gabs auch zwei Sender, die bekam ich nur über MW oder gar KW - einen auch mal über berliner HBTV-Radio, inzwischen beide über DAB+.

    Bloß weil du das nicht brauchst, heißt das nicht, dass keiner das braucht.