Diskussionsforum
  • 10.07.2019 09:30
    einmal geändert am 10.07.2019 09:31
    calk1calk schreibt

    Traffic-Test nach Netzumstellung -> LTE Max?

    Auch ich habe in meinem o2 Free Tarif das selbe Verhalten festgestellt, tatsächlich kam die SMS mein Datenvolumen sei aufgebraucht auch bereits als ich entsprechend meinem Vertrag verbraucht hatte. Die Drosselung erfolgte aber dennoch erst, nachdem ich dies nochmals verbrauchte.
    Allerdings fiel mir in diesem Monat auch erstmals auf, dass an meinem aktuellen Standort (Waldenburg BW) der LTE Speed fast doppelt so schnell ist. Verfügbar ist nach wie vor 2CA auf LTE1800+LTE800, bisher konnte ich hier innerhalb des Gebäudes knapp 50Mbit/s in beide Richtungen messen, aktuell sind bei der selben 2x2 MIMO Konfiguration stabile 90MBit/s im Downstream möglich, der Upstream ist unverändert. Durch das doppelte Datenvolumen hatte ich hier viel Zeit zum testen. Kein einziger Speedtest viel dabei, zu keiner Tageszeit mit "nur" 50MBit/s aus. Irgendwas muss sich also getan haben. Da die Anzahl der Carrier und die Bandbreite an sich gleich geblieben sind, wird hier nun vermutlich 256QAM verwendet, dies konnte ich auch bei einigen LTE800 Stationen bestätigen, welche bisher definitiv nur knapp 60-65% des Speeds lieferten.
    Jedenfalls, das Thema mit dem doppelten Datenvolumen fiel auch einem guten Bekannten von mir auf, nachdem wir dann in seiner Android- mein o2 App etwas gegraben haben um vergeblich nach Informationen zu suchen, fiel uns eine aktualisierte Angabe der LTE Max -Geschwindigkeit seines o2 Free M Tarifs auf, welche da lautet ! 1,17Gbit/s !!
    Die Mein o2 iOS App zeigt bei mir dagegen keinerlei LTE Max Angabe.

    Ich denke also, nun, wo es allgemein in Richtung 5G geht, will Telefonica auch seinen 4G Speed u. Kapazitäten erhöhen und hat hierzu 256QAM per Softwareupdate freigegeben, zusätzlich sind vermutlich weitere CA Konfigurationen ab sofort möglich, zumindest würde der LTE Max Speed das vorraussetzen.

    Die Verdoppelung des Datenvolumens könnte hier also bewusst durchgeführt werden, um die Effektivität des LTE-Softwareupdates zu testen.