Diskussionsforum
  • 05.07.2019 12:31
    einmal geändert am 05.07.2019 12:37
    wolfbln schreibt

    Da fehlen aber einige Betreiber in der Liste

    Endlich mal wird Teltarif seinem Anspruch gerecht und rädt auch mal von Tarifen ab.

    Nur leider ist die Liste völlig beliebig und unvollständig:

    Warum ist Lebara dabei mit seinen 3G-Tarifen im Telekom-Netz und Lycamobile mit sehr ähnlichen Bedingungen im Vodafone-Netz nicht?

    Warum werden Lebara und andere 3G-Tarife im Telekom-Netz genannt und nicht Lifecell, die Congstar Prepaid-Tarife oder jaMobil/Penny Mobil.nicht?

    Genauso werden Rossmann und Fyve bei Vodafone genannt, aber alle Prepaidmarken im Vodafone-Netz haben keine LTE-Freischaltung, außer der Vodafone-Eigenmarken (CallYa, Flex).

    Wenn ihr diese Kriterien zugrunde legt, dann müsst ihr schon alle nennen, auf die das zutrifft.

    Ansonsten ist das eher ein Click Bait fürs Sommerloch als eine ernstzunehmende Tarifberatung.

    Was soll beispielsweise ein solcher Artikel vom gleichen Autor vor ein paar Tagen zu Congstar:
    https://www.teltarif.de/congstar-prepaid...

    Da wird die fehlende LTE-Freischaltung zwischen 2 Klammern versteckt. Heute ist es ein Grund, weshalb ein Tarif nicht mehr empfehlenswert ist, wo ich zustimmen würde.

    Nur warum fehlt hier im Artikel oder vor ein paar Wochen ein klarer Hinweis darauf?