Diskussionsforum
Menü

Das war nix, Telekom.


01.07.2019 20:44 - Gestartet von merlin86
einmal geändert am 01.07.2019 20:46
Hättet ihr eure Akion einfach bis zum 5.9 verlängert, ich hätte sehr wahrscheinlich den Magenta Mobil M oder L gebucht. Wäre von Prepaid auf Vertrag umgestiegen. Überlege schon länger, mit eurer Verschlechterung und Geizstrategie bleibe ich Prepaid Kunde. Und ja ich weiß, Stream On macht viel wett blabla. Wenn das bald fällt, gekippt wird?!? Was mache ich dann mit den paar GBs. Da bist du froh über jeden GB, den du mehr hast. Schließlich würde ich mich auch 24 Monate binden. Aber so gekürzt die Aktion im Vergleich zu gestern, nöö lässt mal

Mit den Zugaben von bis zu 10 GB im Mobil L habt ihr endlich mal zu VF und o2 halbwegs aufgeschlossen, was die Volumina angeht, und jetzt wieder der Schritt zurück. Unbegreiflich. Behaltet doch eure schei... teuren Tarife, aber die GBs so schmelzen so lassen ist lächerlich. Der XS für 20 Euro und lächerlichen 750 MB und 24 Monate ist ja die größte Abzocke! Welche Honks schließen sowas bitte ab?!

Eure Speed On Optionen sind auch überteuert und eher kein Anreiz zu buchen, eher eine Bestrafung, als ob man von abgehalten werden soll
Das macht VF besser und attraktiver
Hoffentlich liest einer von euch Pappnasen mal mit.Vo eurem hohen Ross kommt ihr nicht runter, Prepaid Kunden weiter Kunden 3 Klasse, ach ich reg mich nicht weiter auf. Seit 2 Jahren keine Freiminuten Anzeige in der App. Das kotzt mich richtig an. Geht euch am Hintern vorbei. Congstar, o2, VF, 1u1.... alle bekommen es hin. Nur ihr nicht.
Menü
[1] Felixkruemel antwortet auf merlin86
01.07.2019 22:02
So ein Beitrag solltest du lieber in der THC schreiben ;)

Aber ich stimme dir da auch zu. Wobei das nicht das einzige ist. Auch VoLTE sollte für alle (auch Prepaid) verfügbar sein, genauso wie das LTE Netz auch für Discounter nutzbar sein sollte.
Menü
[1.1] Sonnenklee antwortet auf Felixkruemel
01.07.2019 23:18
Benutzer Felixkruemel schrieb:
So ein Beitrag solltest du lieber in der THC schreiben ;)

Aber ich stimme dir da auch zu. Wobei das nicht das einzige ist. Auch VoLTE sollte für alle (auch Prepaid) verfügbar sein, genauso wie das LTE Netz auch für Discounter nutzbar sein sollte.

Die Telekom ist eben kein Ramschladen und wird nie zu den günstigsten Anbietern gehören. So wie gewisse Premiummarken im Pkw-Bereich auch.
Menü
[1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf Sonnenklee
02.07.2019 12:32

Die Telekom ist eben kein Ramschladen und wird nie zu den günstigsten Anbietern gehören. So wie gewisse Premiummarken im Pkw-Bereich auch.

Du bist so hohl Bruder. Genau wegen solcher Honks kann sich die Telekom diese Ab.z.ocke leisten.

VW sollte den Golf vielleicht auch für 100.000 € verkaufen, das Preis-Leistungsverhältnis wäre ähnlich.

Ich sehe bei der Telekom auch keinerlei Premium! Nur weil das Netz minimal besser ist als bei den anderen ist das noch lange nicht Premium.

Menü
[1.1.1.1] hans91 antwortet auf sushiverweigerer
02.07.2019 12:38
Genau das ist es ja, im internationalen Vergleich ist das Netz überhaupt nicht sehr gut, sondern bloß durchschnittlich. Und trotzdem gehören die Tarife zu den teuersten der Welt. Das ist möglich, weil A: die Netze der anderen noch schlechter sind und wir mit dem O-Netz eines der schlechtesten Mobilnetze der westlichen Welt haben und B: es reichlich Kunden gibt, die diese teuren Tarife zahlen.
Menü
[1.1.1.1.1] Blondie's antwortet auf hans91
02.07.2019 14:23
Benutzer hans91 schrieb:
Genau das ist es ja, im internationalen Vergleich ist das Netz überhaupt nicht sehr gut, sondern bloß durchschnittlich. Und trotzdem gehören die Tarife zu den teuersten der Welt. Das ist möglich, weil A: die Netze der anderen noch schlechter sind und wir mit dem O-Netz eines der schlechtesten Mobilnetze der westlichen Welt haben und B: es reichlich Kunden gibt, die diese teuren Tarife zahlen.

Auch hier wieder:

Andere Länder, andere Rahmenbedingungen und andere Grundvorrausetzungen um ein Netz aufzubauen. Wenn im Land XY diese für den Anbieter "besser und einfacher" sind, kann man eben günstigere Tarife an den Endkunden vermarkten.

Wenn O2 Tarifleistungen verschenkt freut es den Kunden, aus Unternehmerischer Sicht fatal auf Einnahmen zu verzichten. Kein Wunder, dass Telefonica ein holpriges Netz hat.
Menü
[1.1.1.2] Grisu66 antwortet auf sushiverweigerer
02.07.2019 13:38
Also da ist mein Tarif ja günstig ;-)
MagenatMobil XS: Allnet-Flat (Telefonie & SMS) mit 750MB pro Monat für ca. 20€.
Mein Mix: Nur Mobiltelefonie (keine SMS) Flat mit 1,5GB für ca. 20€.
Der Hauptunterschied: Telefonieflat gilt in alle Netze und in 55 Länder, der Datentarif ist ebenfalls unabhängig vom Provider/Netz und in über 55 Länder gültig, kostet in der EU pro MB 0,01€ ;-)

Andere Alternative: Wenn man EU-Roaming nicht braucht, nicht ins Ausland telefoniert und einem das Telefonica-Netz reicht - Freenet Funk.

Menü
[1.1.1.3] Sonnenklee antwortet auf sushiverweigerer
02.07.2019 22:44
Benutzer sushiverweigerer schrieb:


Du bist so hohl Bruder. Genau wegen solcher Honks kann sich die Telekom diese Ab.z.ocke leisten.

VW sollte den Golf vielleicht auch für 100.000 € verkaufen, das Preis-Leistungsverhältnis wäre ähnlich.

Ich sehe bei der Telekom auch keinerlei Premium! Nur weil das Netz minimal besser ist als bei den anderen ist das noch lange nicht Premium.


Es ist mir immer ein Vergnügen, mich mit intelligenten, wortgewandten Menschen mit vornehmen Umgangsformen zu unterhalten.
Offensichtlich ist aber nicht jeder Schreiberling hier in der Lage, sich gesellschaftskonform zu artikulieren. Das ist bedauerlich. Aber so ist halt das Leben. Ich kann darüber hinwegsehen.

Die Tarife der Telekom mag manch einer als Abzocke ansehen. Allerdings unterstellt man damit über 40 Mio Kunden keinerlei Ahnung zu haben. Wie gut, dass es noch viele günstigere Anbieter gibt. Da kann sich jeder das raussuchen, was er sich leisten kann und zu zahlen bereit ist.

Meine ganz persönliche, subjektive Meinung: Die Telekom bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis mit annehmbaren Preisen.
Wem 08/15 von der Stange reicht, der wird billigere Anbieter finden. Das ist aber auch gut so.