Diskussionsforum
Menü

Kein Thema


02.07.2019 07:02 - Gestartet von bianca061970
einmal geändert am 02.07.2019 07:06
Alles schön und gut. Aber dann könnte ich mir keinen Fernsehanschluss mehr erlauben weil für mich nicht mehr bezahlbar. Dann zahle ich GEZ und kann nicht einmal mehr die öffentlich-rechtlichen Sender schauen. Einfaches Beispiel: 8-Parteien-Haus, 6 schauen über SAT, einer streamt, ich nutze Kabel-TV. Bis jetzt zahle ich nur einen Anteil (1/8). Nach dem Vorschlag müsste ich dann 1/1 zahlen, was ja dann achtmal soviel ist - und damit für mich untragbar. Streaming-Angebote sind genauso teuer, oder sogar noch teurer. Ich habe mal eben bei unitymedia.de nachgesehen: 20,99 EUR pro Monat, also im Jahr 252 EUR!! Also auf wiedersehen schöne Fernsehzeit. Dann bekomme ich aber im Wohnzimmer auch wieder Platz - meinen Fernseher kann ich dann ja verkaufen.
Menü
[1] Alf E. Neumann antwortet auf bianca061970
02.07.2019 09:02
Benutzer bianca061970 schrieb:
..Streaming-Angebote
sind genauso teuer, oder sogar noch teurer.

Quark.. Zattoo ab 9,90€ oder Waipu.tv ab 5,irgendwas €.
Menü
[1.1] sushiverweigerer antwortet auf Alf E. Neumann
22.09.2019 17:12
Benutzer Alf E. Neumann schrieb:
Benutzer bianca061970 schrieb:
..Streaming-Angebote sind genauso teuer, oder sogar noch teurer.

Quark.. Zattoo ab 9,90€ oder Waipu.tv ab 5,irgendwas €.

Und das funktioniert dann ohne Internet oder wie? Und der nötige VDSL-Anschluss ist gratis? Die Hardware auch gratis?

Soll die Oma in der Mietwohnung jetzt einen VDSL-Anschluss bestellen um ihr TV zu streamen?

Benutzt euren Kopf zum Denken!
Menü
[2] hafenbkl antwortet auf bianca061970
04.07.2019 12:39
Benutzer bianca061970 schrieb:
... 8-Parteien-Haus, 6 schauen über SAT, einer streamt, ich nutze Kabel-TV. Bis jetzt zahle ich nur einen Anteil (1/8). Nach dem Vorschlag müsste ich dann 1/1 zahlen, was ja dann achtmal soviel ist - und damit für mich untragbar. ...

???
Warum schaust du dann nicht auch über SAT, wie es jetzt schon 6/8 machen?

Findest du es eigentlich fair, dass die anderen 7 deinen Kabelanschluss mitfinanzieren?
Menü
[3] lass dich nicht einschüchtern
aes antwortet auf bianca061970
26.09.2019 08:05
Was vodafone da behauptet ist schlichtweg falsch, ist Panikmache! Ich kenne genug Leute, die ihren Kabelanschluss direkt buchen und weniger bezahlen als über den Vermieter. Außerdem; warum nutzt ihr nich alle im Haus eine Schüssel? Falls eine Dachantenne vorhanden ist, würde ich eh auf DVB-T ausweichen.

Benutzer bianca061970 schrieb:
Alles schön und gut. Aber dann könnte ich mir keinen Fernsehanschluss mehr erlauben weil für mich nicht mehr bezahlbar. Dann zahle ich GEZ und kann nicht einmal mehr die öffentlich-rechtlichen Sender schauen. Einfaches Beispiel: 8-Parteien-Haus, 6 schauen über SAT, einer streamt, ich nutze Kabel-TV. Bis jetzt zahle ich nur einen Anteil (1/8). Nach dem Vorschlag müsste ich dann 1/1 zahlen, was ja dann achtmal soviel ist - und damit für mich untragbar. Streaming-Angebote sind genauso teuer, oder sogar noch teurer. Ich habe mal eben bei unitymedia.de nachgesehen: 20,99 EUR pro Monat, also im Jahr 252 EUR!! Also auf wiedersehen schöne Fernsehzeit. Dann bekomme ich aber im Wohnzimmer auch wieder Platz - meinen
Fernseher kann ich dann ja verkaufen.