Diskussionsforum
  • 01.07.2019 10:08
    trzuno schreibt

    Einzelverträge dann 20€? Glaube ich nicht dran

    Die Kabelanbieter drohen damit, dass Einzelverträge dann bis zu 20€ kosten würden. Das wäre aber für den Basis Kabelanschluss ohne private HD Sender usw.

    Je teurer der Kabelanbieter, desto besser würde sich dann aber ein IPTV Vertrag eines anderen Anbieters lohnen.

    Somit werden sich die Kabelanbieter bestimmt hüten den Basis Kabelanschluss deutlich teurer zu machen, als er heute in den Nebenkosten ist. Sonst wandern ihnen nämlich zu viele Kunden ab.

    Oder sie bieten künftig halt das Bundle aus Internet+Telefon+TV(mit HD) zu einem Spezialpreis an, der nicht teurer ist als heute das gleiche Paket + Nebenkostenanteil.
  • 01.07.2019 12:11
    myselfme antwortet auf trzuno
    Hierbei sollte man aber wissen, dass die Kabelanbieter in Wohnanlagen auch ein ziemlich anderes System nutzen, als es Kupfer- und Glasfaseranbieter nutzen.
    Im Allgemeinen installiert der Kabelanbieter für die Immobilien nämlich nur bis zum Hausverteiler, während die Verkabelung und Wartung bis in die Wohnung dem Eigentümer obliegt.
    Was zugegeben auch oft zu Problemen bzgl der Leistungsverteilung gibt, wenn bauseitig "nur" eine Reihenverkabelung und nicht die bessere Sternverteilung verwendet wird.
    Andererseits führte diese Vorgehensweise aber zu einer erheblichen Kostenreduzierung sowie zu relativ hoher Kundenbindung.
    Billiger wird die Initiative des Gesetzgebers TV und Internet also keinesfalls machen und besser wäre auch noch eine Frage. Nur, dies interessiert die DSL und VDSL natürlich am wenigsten.