Diskussionsforum
Menü

Blödsinn !


20.09.2019 14:00 - Gestartet von frankkl
Blödsinn ein Kabel Anschluss hat nichts mit den Nebenkosten zutun,
mein Vodafone / Kabel Deutschland Kabelfernsehen kostet mir genau 18,90 Euro !

frankkl
Menü
[1] Xas antwortet auf frankkl
20.09.2019 15:56
Benutzer frankkl schrieb:
Blödsinn ein Kabel Anschluss hat nichts mit den Nebenkosten zutun,
mein Vodafone / Kabel Deutschland Kabelfernsehen kostet mir genau 18,90 Euro !

frankkl

Doch, wenn der Vermieter einen Sammelvertrag für die Grundversorgung mit einem Kabelanbieter abgeschlossen hat! Dann zahlst du über die Betriebskosten eine Gebühr an den Vermieter! Wenn du mehr haben willst (Vollversorgung) dann musst du mit dem Kabelanbieter noch selbst einen Vertrag abschließen und da zahlst du dann nochmal selbst an den Kabelanbieter! Gibt auch genug Urteile zu diesem Zwangsanschluß: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&nr=33314&linked=pm Ich habe noch einen alten Mietvertrag mit Bruttokaltmiete und da kann der Vermieter gerne selbst die Preiserhöhungen für Kabel zahlen! Denn es gibt da keine Betriebskostenabrechnung mehr!
Menü
[2] niclas antwortet auf frankkl
21.09.2019 09:25
Benutzer frankkl schrieb:
Blödsinn ein Kabel Anschluss hat nichts mit den Nebenkosten zutun,
mein Vodafone / Kabel Deutschland Kabelfernsehen kostet mir genau 18,90 Euro !

frankkl

Weshalb ist das jetzt alles Bloedsinn. Natuerlich gibt es in einigen vermieteten Wohnungen auch Einzelvertraege, wenn der Vermieter keinen Rahmenvertrag abgeschlossen hat. In der Mehrzahl der Fälle sind in vermieteten Wohnungen aber die "Zwangskabelgebuehren" die Regel. Damit erfolgt auch ein Quersubventionierung fuer die Infrastruktur der Internet und Telefoninfrastruktur von Vodafone & Co.
Menü
[3] Thunder115 antwortet auf frankkl
21.09.2019 23:03
Benutzer frankkl schrieb:
Blödsinn ein Kabel Anschluss hat nichts mit den Nebenkosten zutun,
mein Vodafone / Kabel Deutschland Kabelfernsehen kostet mir genau 18,90 Euro !

frankkl

Der Vorteil für die Kabelanbieter ist die lange Vertragslaufzeit. In unserem Wohnkomplex wurde der neue Vertrag auf 5 Jahre geschlossen bei gleichbleibenden Kosten von ca. 89€ im Jahr.
Menü
[4] little-endian antwortet auf frankkl
21.09.2019 23:54
Benutzer r o s s i n schrieb:
Ich als Mieter zahle bei Vdf-Kabel derzeit 5€/Monat anstatt 18,90€ und dies wird in den Nebenkosten verrechnet.

Vermutlich aber auch nur bei Nutzung des "Basisumfangs", der bis zuletzt aus unnötig analog eingespeister Resterampe sowie ein paar notgedrungen unverschlüsselt digital verbreiteten DVB-C-Sendern à la ARD, ZDF & Konsorten bestand.

Wer (vermeintlich) mehr oder auch seinen Internetzugang via DOCSIS will, hat meines Wissens jedoch exakt null Kostenvorteil gegenüber individuell abgeschlossen Verträgen. Oder gibt es wenigstens einen Kabelanbieter, der bereits im Rahmen der Nebenskosten bezahlte Entgelte entsprechend anrechnet?