Diskussionsforum
  • 27.06.2019 12:21
    RedDr4g0n schreibt

    Preisverfall

    Der Preisverfall macht für mich irgendwie keinen Sinn?
    Natürlich ist es, aus Verbraucher Sicht, etwas Gutes.
    Aber wie kommt soetwas zustande?

    Wenn ich jetzt Samsung wäre und ein Smartphone an die Händler verkaufe, verlange ich ja einen gewissen Preis (z. B. 500€) darauf müssen die Händler ihren Gewinn aufschlagen und die MwSt drüber bügeln. Damit hätten wir einen Endkunden Preis.
    Wie kann es dann sein das immer wieder der Preis fällt? Geben die Händler immer mehr ihre Marge auf? Oder setzt Samsung seinen Preis auch regelmäßig runter beim Einkauf? Wo dann Samsung am Preisverfall selbst schuld wäre.

    Oder ist es eine Art Modell, das Samsung am Verkauf beteiligt wird.. Wie z. B. 500€ und 80% gehen an Samsung, Rest beim Händler.
    Was aber keinen großen Sinn ergeben würde, da ja immer ein Händler aus der Reihe tanzen könnte und einfach das Smartphone für, sagen wir mal, 100€ anbieten würde (80% Samsung 20% Händler).. Wäre ein dickes minus Geschäft für Samsung.

    Also wie funktioniert das?
    Samsung müsste es doch quasi selbst in der Hand haben, wie es mit dem Preis +- aussieht. Die Händler können ja nur ihre Margen variieren?

    Hat da jemand insider wissen oder ähnliches? Kennt das System?

    Danke schon mal.

    Gruß
    Red